10.12.2018 16:02 |

120 Millionen Euro

Rekordausgaben für Soziales in Graz-Umgebung

Gewaltige 120 Millionen Euro macht das Sozial-Budget von Graz-Umgebung für 2019 aus - ein Rekord. Der größte Brocken ist die stationäre Pflege. In Graz, zum Vergleich, werden im Jahr rund 300 Millionen Euro für den Bereich Soziales ausgegeben. Die GU-Gemeinden müssen ca. 30 Millionen Euro selbst übernehmen.

Die wesentlichen Bereiche hier im Überblick.

- Stationäre Pflege: Die Gesamtkosten sind für 2019 mit 46,6 Millionen Euro veranschlagt - knapp 1100 Senioren aus GU sind in Pflegeheimen untergebracht. 15,2 Millionen Euro machen die Eigenleistungen der Betroffenen aus (Pensionen, Pflegegeld). „Durch die Abschaffung des Pflegregresses verschärft sich die Situation“, sagtErnst Gödl, der Obmann des Sozialhilfeverbandes GU. Die GU-Gemeinden verlieren so etwa zwei Millionen Euro an Einnahmen jährlich. Das Sozial-Budget für 2019 sei insgesamt ein Rekord-Budget: „Es macht 16 Prozent der Steuereinnahmen in den 36 Gemeinden aus.“

- Behindertenhilfe: Die macht 2019 ca. 37 Millionen Euro aus. Ein Plus von fünf Prozent im Vergleich zu 2018. Die Steigerungen sind kein GU-Phänomen, die gibt es auch in Graz.

- Kinder- und Jugendhilfe: Die schlägt mit 15,3 Millionen Euro zu Buche (Betreuung von Jugendlichen, Familienbegleitung, betreute Wohngruppen usw.).

- Mindestsicherung: Ausgaben von 3,6 Millionen Euro sind hier für 2019 anvisiert, was ein leichtes Minus von 200.000 Euro ergibt. Nur zum Vergleich: In Graz liegen die Ausgaben für die Mindestsicherung heuer bei ca. 45 Millionen Euro.

Gerald Richter
Gerald Richter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 17°
bedeckt
9° / 17°
bedeckt
11° / 17°
stark bewölkt
8° / 17°
wolkig
5° / 15°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter