08.12.2018 16:30 |

Charity-Aktion

Jetzt zählt jede Kniebeuge für den guten Zweck!

Sich sportlich betätigen und damit Geld für Weihnachtswünsche schwer kranker Kinder sammeln: Die Charity-Aktion der zwei Wahlwiener Chuma Cedric Mayer und Stefan Krückl macht dies möglich. Nach dem sensationellen Erfolg im vergangenen Jahr startet die #30sekchallenge heuer in die zweite Runde. Für jede Kniebeuge wird gespendet!

Zusammen mit dem jungen Unternehmen BTONIC Österreich gab das sportliche Duo vergangene Woche den Startschuss für die #30sekchallenge, bei der man aktiv das Projekt Dream Rocket unterstützt - und so mithilft, Weihnachtswünsche schwer kranker Kinder zu erfüllen.

Zehn Cent für jede Kniebeuge
Und so geht’s: Innerhalb von 30 Sekunden macht man so viele Kniebeugen wie nur möglich. Ein Video der Aktion lädt man anschließend unter dem Hashtag #30sekchallenge auf Facebook oder Instagram hoch - und schon schnellt die Spendensumme in die Höhe: Für jede Kniebeuge spendet BTONIC zehn Cent für das Projekt Dream Rocket.

Im vergangenen Jahr unterstützten mehr als 2000 Personen - unter ihnen Polizisten, Feuerwehrleute und ganze Schulklassen - die Charity-Challenge und machten so zusammen nicht weniger als 49.067 Kniebeugen. BTONIC rundete auf und spendete 5000 Euro für die Weihnachtswünsche schwer kranker Kinder.

„Heuer wollen wir die 50.000 Kniebeugen sprengen“
„Es hat uns riesig gefreut, dass sich voriges Jahr so viele Menschen für die gute Sache eingesetzt haben“, ist Krückl vom Erfolg der Aktion noch immer begeistert: „Dass so viele mit derartiger Freude dabei waren, hat uns motiviert, auch dieses Jahr die #30sekchallenge zu veranstalten.“ Das Ziel der Organisatoren ist dabei klar: „Heuer wollen wir die 50.000 Kniebeugen vom Vorjahr sprengen und so noch mehr Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, so Krückl im Gespräch mit krone.at.

Am 28. November fiel der Startschuss für die heurige Challenge. Schon jetzt wurden mehr als 12.000 Kniebeugen von motivierten Unterstützern, unter anderem der Wiener Berufsrettung, gemacht.

Mitmachen kann man noch bis 19. Dezember. Am 20. Dezember werden die Weihnachtsgeschenke dann gekauft und an die Kinder übergeben.

Charlotte Sequard-Base
Charlotte Sequard-Base
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wirbel beim DFB
Torhüter-„Krieg“: Ter Stegen watscht Neuer ab
Fußball International
Salzburg gegen Genk
Keine Ausreden: „Ja, wir müssen gewinnen“
Fußball International
Heute Hit gegen Genk
CL-Premiere! Salzburg reif für neue Heldentaten
Fußball International
Geschätzte 2,5 Mio. €
Corporate Design der ÖGK: Kosten sechsmal so hoch
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
CO2-Steuer: Grüne Karte für Badelts klare Worte
Österreich
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter