Mi, 19. Dezember 2018

Nach Glenn Close:

07.12.2018 13:15

Emma Stone ist die neue Cruella De Vil

Das erste Mal tauchte Schurkin Cruella De Vil, die Pelze ausgesprochen begehrlich findet, 1961 im Disney-Zeichentrickfilm „101 Dalmatiner“ auf. Mitte der 1990er-Jahr hauchte Glenn Close der gruseligen Dame in der Realverfilmung des Filmklassikers Leben ein. Jetzt bekommt die Figur einen eigenen Film mit dem Titel „Cruella“. Als Darstellerin wurde Oscarpreisträgerin Emma Stone gewonnen. 

Schon 2013 hieß es, Disney plane einen Film mit „101 Dalmatiner“-Biest Cruella de Vil. Als mögliche Hauptdarstellerin wurde Angelina Jolie genannt, die die böse Fee Malefiz in „Maleficent“ gespielt hatte.

Nun berichtet der „Hollywood Reporter“, dass der Film nun tatsächlich Gestalt annimmt und „I, Tonya“-Macher Craig Gillespie die Regie übernehmen werde.

Punkiger Beginn
Als Cruella de Vil, die Dalmatiner-Welpen gerne das Fell abziehen möchte, um Pelzmäntel daraus zu machen, wird man Emma Stone sehen. Der Film spielt dem Bericht zufolge in den 1980er-Jahren in London und soll einen „Punk-Vibe“ haben.

Geschildert werden die jungen Jahre der Lady mit Hang zu Fellbekleidung. 

Geheimbesuch in Wien
Emma Stone wurde 2017 für ihre Rolle in „La la Land“ mit dem Oscar als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Vor einigen Tagen kursierten Gerüchte, die 30-Jährige wäre geheim in Wien gewesen. Sie soll mit ihrem Gefährten, dem Regisseur Dave McCary im „Mr & Mrs Feelgood“ im 4. Bezirk gegessen haben. Während sie sich einen grünen Smoothie und ein Ratatouille bestellt haben soll, gönnte sich ihr Begleiter einen Americano mit Mandelmilch und ein Stück Cheesecake.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Überfall in Ottakring
Elf Jahre Haft für zwei Beteiligte an Postraub
Österreich
Deutsche Bundesliga
Dortmund-Pleite, Hinteregger nach Tor verletzt out
Fußball International
Deutsche Bundesliga
2:0 gegen Nürnberg! Gladbach nicht zu stoppen
Fußball International
Vertrag bis 2019
Ibrahimovic bleibt bei Los Angeles Galaxy
Fußball International
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.