Di, 21. Mai 2019
29.11.2018 12:21

„Grauslicher Anschlag“

FPÖ-Geschäftsstelle mit Fäkalien beschmiert

Die Landesgeschäftsstelle der Tiroler FPÖ in Innsbruck wurde in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Ziel eines vandalistischen Aktes. Unbekannte Täter beschmierten den Eingangsbereich des Hauses in der Leopoldstraße mit Fäkalien und hinterließen ein Drohschreiben, wie die Partei am Donnerstag mitteilte. Die FPÖ ortet die Verwantwortlichen für den „grauslichen Anschlag“ im „linken Spektrum“ und spricht von einer „galoppierenden Radikalisierung“.

Der Tiroler FPÖ-Landesparteigeneralsekretär Patrick Haslwanter zeigt sich angeekelt angesichts des Vandalenaktes: „Wir haben bereits Anzeige bei der Polizei wegen Sachbeschädigung und Drohung eingebracht.“ Die Täter - laut Mitteilung der FPÖ drei Personen - wurden auch von der Überwachungskamera gefilmt. „Das Ganze spielte sich gegen 1 Uhr nachts ab. Wir hoffen, dass die Verantwortlichen rasch ausgeforscht werden“, so Haslwanter.

„Galoppierende Radikalisierung der extremen Linken"
Er ortet zudem eine „eine galoppierende Radikalisierung der extremen Linken“ und erinnert an jene Vorfälle, bei denen Grablichter und Pflastersteine vor Politiker-Wohnsitzen sowie Parteibüros platziert wurden: „Das Niveau und die Hemmungen fallen zusehends. Die permanente Hetze und Diffamierungen durch den politischen Mitbewerber tragen ihre grauslichen Früchte.“ Haslwanter fordert daher eine „Rückkehr zur Sachlichkeit“: „Wir bevorzugen eine sachliche politische Diskussion.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Appell an Österreicher
Van der Bellen: „Wir kriegen das schon hin“
Österreich
Hat „ganzes Vertrauen“
EU-Wahl: Philippa Strache wirbt für Vilimsky
Österreich
Conti weiter Gesamt-1.
Franzose Demare gewinnt die 10. Giro-Etappe
Sport-Mix
Talk mit Katia Wagner
In welche Zukunft steuert unser Österreich?
Österreich
Ungewöhnliche „Beute“
Babyhaie fressen ins Meer gefallene Zugvögel
Wissen
Augen schwer verletzt
Beinahe blind nach Pfusch in Schönheitssalon
Oberösterreich
Tirol Wetter
9° / 14°
Regen
8° / 13°
leichter Regen
8° / 12°
Regen
8° / 12°
leichter Regen
8° / 16°
leichter Regen

Newsletter