So, 17. Februar 2019
19.11.2018 12:56

Acht Personen in Haft

Italienische Polizei zerschlug Welpenhändlerring

Die Polizei in der norditalienischen Stadt Udine hat einen internationalen Welpenhändlerring zerschlagen, der sich illegal mit dem Schmuggel der jungen Hunde aus Osteuropa bereicherte. Acht Personen - sechs Italiener, eine Polin und ein Slowake - wurden festgenommen, teilte die Polizei in Udine bei einer Pressekonferenz am Montag mit. 

Die Ermittlungen waren im Dezember 2017 aufgenommen worden, nachdem Beamte bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn in Udine ein Fahrzeug mit 65 Welpen an Bord entdeckt hatten. Die knapp einen Monat alten Tiere befanden sich in schlechtem Zustand und waren ohne Wasser in Käfigen eingepfercht. Eine illegale Ladung mit Welpen aus Osteuropa, die über Österreich und Norditalien transportiert wird, kann bis zu 300.000 Euro einbringen. Für bis zu 850 Euro werden die Hunde in Italien verkauft. Auf der Reise erkranken sie oft oder sterben. Der illegale Tierhandel betrifft auch immer häufiger Rassekatzen und exotische Vögel, berichteten Experten.

Geschäfte der Welpenmafia boomen
Kärnten und Friaul-Julisch Venetien hatten zuletzt ihre Zusammenarbeit im Kampf gegen den illegalen Tiefhandel über die italienisch-österreichische Grenzen intensiviert. Der Handel mit Haustieren aus Osteuropa nahm in den vergangenen Jahren stark zu. Polizeibeamte in Klagenfurt und Triest beteiligen sich auch an Schulungen für Sicherheitskräfte, die sich mit dem Problem der „Welpenmafia“ auseinandersetzen müssen. Mit 1,1 Millionen Euro wird das von der Region Friaul entworfene Projekt „Bio Crime“ finanziert. Damit sollen unter anderem auch Seuchen bekämpft werden, die ungeimpfte Tiere aus Osteuropa verbreiten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Primera Division
Messi-Elfer reicht: Barcelona besiegt Valladolid!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Sabitzer-Tor bei Sieg für gnadenloses RB Leipzig!
Fußball International
Zu prüde für Bibi
Iran-TV strich Bayern-Kick, weil Steinhaus pfiff!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Werder „klaut“ in letzter Sekunde Remis in Berlin!
Fußball International
Fotos ärgern Zaniolo
Roms „Wunderkind“ zu Mutter: „Hör auf, du bist 40“
Fußball International
Gottesdienst geplant
Abschied: Trauerfeier für Sala in Argentinien
Fußball International
Passant als Retter
Frau stürzte mit zwei Kindern in Wienfluss
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.