Shilton wenig erfreut

England-Rekordspieler kritisiert Rooney-Abschied

Englands Fußballverband will Wayne Rooney einen gebührenden Abschied aus der Nationalmannschaft bereiten. Der ehemalige Teamkapitän wird am Donnerstag im Wembley gegen die USA seinen 120. Auftritt im Trikot der „Three Lions“ bestreiten. Dass dem 33-Jährigen eine solche Ehre zuteilwird, sorgte in England aber nicht nur für Wohlwollen. Rekordspieler Peter Shilton sparte nicht mit Kritik.

Rooney gab an, keine Forderungen stellen zu wollen. „Noch einmal im Wembley einzulaufen wird etwas Besonderes. Ich bin darauf stolz, es wird ein spezieller Moment“, meinte er. Andere sehen dies weit weniger positiv. So betonte der langjährige englische Schlussmann Shilton im Vorfeld, dass Teameinsätze nicht wie Geschenke verteilt werden sollten. 

Rooney wollte sich auf keine Diskussion einlassen. Er hätte dem Einsatz nicht zugestimmt, wenn er dadurch den Ruhm anderer gefährden würde, stellte er klar. „Wenn ich in der Position wäre, Shiltons Rekord zu brechen, würde ich niemals spielen“, sagte der Mann aus Liverpool.

Seine Frau Coleen trug das ihre zur Debatte bei. Via Twitter gab sie kund, damit wenig anfangen zu können. „Heute zurück in England und von all der Negativität, warum er nicht belohnt werden sollte, erschlagen. Willkommen zu Hause“, schrieb sie.

Kein Wechsel in die Premier League
Für Rooney soll der Abstecher auf englischen Rasen einmalig bleiben. Bei DC United steht er noch bis Ende 2021 unter Vertrag. Der Klub aus Washington schaffte dank zwölf Rooney-Treffern in 20 Spielen den Einzug ins Play-off, in dem United aber Anfang November ausschied. Ein temporärer Wechsel in die Premier League in der spielfreien Zeit in den USA sei kein Thema, stellte Rooney klar. „Ich habe mich entschieden, in die Staaten zu gehen, und dabei bleibt es.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten