26.10.2018 13:15 |

Bei Glücksspielkonzern

Ex-Grüne Glawischnig sitzt bereits im Aufsichtsrat

Die frühere Grünen-Chefin Eva Glawischnig-Piesczek klettert die Karriereleiter bei ihrem neuen Arbeitgeber - dem Glücksspielkonzern Novomatic (siehe Video oben) - rasch nach oben: Wie jetzt bekannt wurde, ist sie bereits seit 30. Juni Mitglied im Aufsichtsrat der deutschen Novomatic-Tochter Löwen Entertainment.

Löwen Entertainment erwirtschaftet mit über 450 Spielhallen in Deutschland und gut 3800 Mitarbeitern 579 Millionen Euro Umsatz. Novomatic hatte die Löwen Entertainment im Jahr 2003 übernommen. Den Vorsitz im Aufsichtsrat führt Novomatic-Chef Harald Neumann selber. Schon früher einmal war mit Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer ein prominenter österreichischer Ex-Politiker für Novomatic im Löwen-Aufsichtsrat gesessen.

Novomatic hatte Anfang März bekannt gegeben, dass Glawischnig ab 1. März den Bereich „Corporate Responsibility und Sustainability“ leiten werde. Sie selbst bezeichnete sich damals als „Verantwortungsmanagerin“, sie wolle sich für Novomatic um ökologische und juristische Fragen sowie um verantwortungsvolles Spielen kümmern. Nicht nur aus den Reihen der Grünen hatte es damals heftige Kritik gehagelt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter