Sa, 17. November 2018

Neue Studie

18.10.2018 09:48

Kriege ums Wasser: Wo Konflikte drohen

Ein internationales Wissenschaftler-Team warnt in seiner neuesten Publikation davor, dass der Klimawandel zu einer Wasserknappheit führen könnte, die wiederum einen Krieg auslösen könnte. Um die Gefahr zu verdeutlichen, haben die Forscher eine Landkarte erstellt, die zeigt, welche Gebiete die größten Konfliktherde darstellen dürften.

In den nächsten 50 bis 100 Jahren könnte das hier gezeigte Szenario Realität sein, sind die Wissenschaftler von der Gemeinsamen Forschungsstelle der EU-Kommission überzeugt. Besonders betroffen sind Regionen, die sich ihre Wasserressourcen mit angrenzenden Staaten teilen.

Dabei werden besonders der Nil, das Ganges-Brahmaputra-Delta, der Indus, das Euphrat-und-Tigris-Becken und der Colorado River genannt - die auch jetzt schon teilweise mit Wasserknappheit zu kämpfen haben.

Lösungen zum Gegensteuern entwickeln
Es wird hervorgehoben, dass nicht immer ein Konflikt durch den Wassermangel entstehen muss, allerdings möchten die Autoren die Aufmerksamkeit dahin lenken, um möglicherweise schon jetzt eine Lösung zum Gegensteuern zu entwickeln.

Denn durch die Folgen des Klimawandels und die wachsende Weltbevölkerung könnte sich die Wahrscheinlichkeit von Kriegen ums Wasser um 75 bis 95 Prozent erhöhen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Laimer nun mit dabei
U21-Team: Prominente Verstärkung für Play-off-Hit
Fußball National
PlayStation-VR-Shooter
„In Death“: Mit Pfeil und Bogen gegen Dämonen
Video Digital
Lange Verhandlungen
Nun ist es fix! Grünes Licht für Rapids Akademie
Fußball National
„Oper“, „Hallenbad“
Deutsche spotten über miese Länderspiel-Stimmung
Fußball International
Kuriose Hilfe
Elfer-Trick: England-Torwart vertraut Trinkflasche
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.