Mi, 12. Dezember 2018

Erhebliche Schäden

09.10.2018 19:20

Der Grazer Dom muss dringend restauriert werden

Der Grazer Dom: Bischofskirche, Teil der „Stadtkrone“, eines der wichtigsten Bauwerke der Steiermark - und stark renovierungsbedürftig. Bis 2021 soll das Gotteshaus von Grund auf saniert werden. Die Finanzierung dürfte ein Kraftakt werden, denn die Kosten gehen in die Millionen.

„Im Sommer ist eine gründliche Befundung vorgenommen worden“, erklärt Dompfarrer Heinrich Schnuderl. Restauratoren aus ganz Österreich waren daran beteiligt. Es wurden erhebliche Schäden festgestellt: z. B. an den Fresken und den Holzbänken.

„Auch wenn man es auf den ersten Blick gar nicht sieht: Es besteht dringender Handlungsbedarf“, betont Landeskonservator Christian Brugger. Teilweise sind es Alterserscheinungen, teilweise wurde bei der letzten Sanierung in den 1960er-Jahren gepfuscht.

Eine Deckenmalerei ist bereits probeweise restauriert worden. „250 Arbeitsstunden wurden dafür in Rechnung gestellt“, sagt Brugger. Das geht ins Geld.

„In Summe braucht es sechs Millionen Euro“, sagt Raiffeisen-Generaldirektor Martin Schaller, der Vorsitzender des Kuratoriums für den Grazer Dom ist, und rechnet vor: „600.000 für die Außenarbeiten, mit denen 2017 begonnen wurde, 3,9 Millionen für die Restaurierung des Innenraums, eineinhalb für die Orgel.“

Zwei Millionen Euro fehlen noch
Das Land Steiermark und die Landeshauptstadt Graz haben bereits finanzielle Hilfe zugesagt - „aber es fehlen immer noch zwei Millionen“, appelliert Schaller an die steirische Wirtschaft, auch das Portemonnaie zu öffnen.

Der Zeitplan: Nächstes Jahr soll als Erstes das Kirchenschiff restauriert werden - die Arbeiten beginnen nach Ostern, der Dom bleibt derweil geschlossen -, 2020 dann der Altarraum. Zu guter Letzt wird 2021 die Orgel vom Baustellenstaub gesäubert und generalüberholt.

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Österreich am Stockerl
Top 10: Auf diese Länder fahren Skiliebhaber ab
Reisen & Urlaub
Mertens abgeräumt
Liverpool-Star Van Dijk sorgt für Horror-Szene
Fußball International
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Auch das noch!
Gab Meghan ihren Hochzeitsgästen Marihuana?
Video Stars & Society
„Pfoten helfen Pfoten“
Katze „Athena“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Nach Skandal-Interview
Neo-Real-Trainer reagiert auf Ronaldos Worte!
Fußball International
Tierhilfe Horsearound
Ein Stall für Esel und Pferde in Not
Tierecke
„Der Bachelor“
Wow! So sexy sind die ersten Kandidatinnen
Video Stars & Society
Steiermark Wetter
1° / 4°
wolkig
1° / 4°
leichter Schneefall
-0° / 5°
wolkig
1° / 3°
Schneeregen
-1° / 0°
Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.