Do, 18. Oktober 2018

Nach 3:1 gegen Celtic

05.10.2018 06:16

Salzburg: „Wir haben uns eine Festung gebaut“

Der 3:1-Sieg gegen Celtic Glasgow mit Edelfan Rod Stewart war für die „Bullen “ das 49. Heimspiel in Folge ohne Pleite. Emotionale Tore schoss Dabbur nach dem Tod seines Onkels. Coach Rose ist bei Hoffenheim ein Kandidat für die Nagelsmann-Nachfolge.

Die kalte Dusche nach 90 Sekunden steckte Österreichs Meister weg, rang mit einer weiteren europäischen Powerfußball-Gala Glasgow hochverdient 3:1 nieder. Celtic-Edelfan und Pop-Legende Rod Stewart, das Unheil ahnend, sagte schon nach 70 Minuten bei Stand von 1:2 heimlich Good bye.

Während 24.000 Fans die Euro-Fighter mit Standing Ovations und der Welle anfeuerten. „Wir haben uns hier in Salzburg eine echte Festung gemauert“, jubelte der aufgeweckte Hannes Wolf. Stimmt! Das 3:1 war bewerbsübergreifend bereits das 49. Heimspiel in Folge ohne Niederlage. Damit blieben die Bullen zudem im 23. Match der Saison (inklusive Tests) ungeschlagen.

Sehr Emotional war der Abend für Goalgetter Dabbur. Der Israeli hatte mit dem 100. Bullen-Treffer in der Europa League Salzburg zurück ins Spiel geschossen. Anfang der Woche ist ein Onkel des Teamkickers verstorben. Dabbur: „Ich hoffe, er ist jetzt stolz auf mich!“ „Echt bärenstark“Im Gruppe-B-Parallelspiel siegte Salzburgs „Schwester“ Leipzig in Trondheim bei Trondheim 3:1, ist damit weiterhin drei Zähler hinter Leader Salzburg. Apropos Leipzig: Da folgt Hoffenheim-Coach Nagelsmann im Sommer Rangnick bekanntlich als Trainer nach. Und laut „Kicker“ könnte Bullen-Coach Rose dann in Hoffenheim landen. Der hatte gestern nur Augen für seine Crew: „Was wir speziell in Halbzeit zwei abgeliefert haben, war bärenstark!“

Valentin Snobe, Kronen-Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.