Haarige Begegnung

Taranteln suchten Pool in Niederösterreich heim

Sie heißt Lycosa Singoriensis und macht sich - wie Experten bestätigen - nun in Ostösterreich breit. Die Rede ist von bis zu vier Zentimeter großen zotteligen Taranteln. Auch ein „Krone“-Leserreporter hatte am frühen Morgen eine überraschende Begegnung!

Michael K. traute seinen Augen nicht, als er unlängst in der Früh einen Blick auf seinen Swimmingpool im Garten warf: Tarantel-Alarm in Pottendorf! „Eine rund vier Zentimeter große Tarantel saß auf dem Kabel unseres Poolroboters. Gemeinsam mit einem zweiten Exemplar haben die zwei Spinnen ein Netz über das ganze Becken gespannt“, so der Niederösterreicher.

Gift für Menschen unbedenklich
Wie der heimische Naturschutzbund bestätigt, breitet sich Mitteleuropas größte Spinnenart im Osten von Österreich immer mehr aus. Experten beteuern, dass das Gift der Spinnen für Menschen unbedenklich ist. Trotzdem ist ihr Anblick durchaus gruselig.

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
1° / 2°
Schneefall
0° / 3°
Schneefall
-0° / 3°
Schneeregen
1° / 5°
leichter Regen
-1° / 2°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)