Sa, 15. Dezember 2018

Zu spät in Arbeit

26.09.2018 06:38

Schon wieder Megastau nach Lkw-Unfall rund um Linz

Schon wieder hat’s gekracht - und wieder ging rund um und im Süden von Linz nichts mehr. Vier Lkw verkeilten sich Dienstag früh an der gleichen Stelle auf der Westautobahn, wo schon am Montag ein Lkw-Unfall alles lahm gelegt hatte. Der Stau baute sich auf einer Länge von 12 Kilometern auf, reichte auch in die Stadt.

Um 8.14 Uhr verkeilten sich die vier Lkw bei Ansfelden auf der Salzburger Richtungsfahrbahn, für die Bergung musste  eine Totalsperre eingerichtet werden. Unter den beteiligten Schwerfahrzeugen war auch ein Gefahrenguttransporter, dessen Ladung zum Glück aber unbeschädigt blieb. Ein Lkw-Fahrer war im Wrack eingesperrt, aber nicht eingeklemmt - er kam ins Spital. Bei der Anfahrt hatte die Rettung mit Problemen zu kämpfen, der Notarzt blieb in der Rettungsgasse am Ebelsberger Berg „stecken“.

Zu spät in Arbeit
Zwar war der ärgste Pendlerverkehr schon vorbei, doch rasch baute sich wieder ein Mega-Stau auf. Am Vortag war - wie berichtet - nach einem Auffahrunfall mit einem Holztransporter und „dank“ einer nicht genehmigten Baustelle auf der A 1 die Blechlawine sogar auf 17 Kilometer angewachsen. Die Folge: eineinhalb Stunden Verzögerung.

Umleitung verstopft
Einige Betroffene kamen auch am Dienstag zu spät, weil  die Umleitung über den Rastplatz Ansfelden oder schon ab Asten rasch verstopft war : zwölf Kilometer Stau. Auch auf der Mühlkreisautobahn gerieten jene, die Richtung Süden unterwegs waren, schon in der Innenstadt in die Blechlawine. Diese hatte am Montag sogar bis Treffling gereicht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zehner-Meisterschaften
Formatänderung der Regionalliga West beschlossen!
Fußball National
0:2 gegen Wolfsburg
Nürnberg verliert wieder, Margreitter spielt durch
Fußball International
Adler disqualifiziert
Stefan Kraft Zweiter der Engelberg-Qualifikation!
Wintersport
„Dunkelrote“ Karte
Quaresma rastet nach Katz-und-Maus-Spiel aus!
Fußball International
Zeugnis für Österreich
EU-Vorsitz: Großes Lob aus Brüssel, Kritik von SPÖ
Österreich
U-Haft verhängt
Terrorverdacht: Geprügelte Frau verpfeift Gatten
Niederösterreich
Olympia-Dritte im Pech
Schwere Verletzung! Schock um ÖSV-Lady Gallhuber
Wintersport
Goalie-Schicksal
Sahin-Radlinger kehrt zu Hannover 96 zurück
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.