22.09.2018 20:04 |

Ab Sonntagabend

Sturm zieht über Salzburg hinweg

Für die Nacht von Sonntag auf Montag sagt die ZAMG für das Bundesland Salzburg Sturm voraus. Eine Kaltfront zieht über Österreich und bringt verbreitet Sturmböen zwischen 80 und 100 km/h. Auf den Bergen muss man mit Orkanböen von mehr als 120 km/h rechnen.

Aus derzeitiger Sicht ist in der Nacht von 23. auf 24. September beginnend ab 22.00 Uhr mit dem Eintreffen von Ausläufern eines Sturmtiefs zu rechnen. Dieses wird ab Mitternacht bis etwa 4 Uhr Früh sein Maximum erreichen. Zu erwarten sind Windgeschwindigkeiten zwischen 80 und 100 km/h, die im ganzen Land auftreten werden, schwerpunktmäßig im Flachgau und Innergebirg in den in Nord-West-Richtung ausgerichteten Tälern. In Höhenlagen und an Berggraten sind auch Windgeschwindigkeiten von mehr als 120 km/h möglich. Die Sturmfront wird von kräftigen Regenschauern begleitet werden. Der stärkste Niederschlag wird in den Staulagen der Nordalpen erwartet. Bis zum Montagmorgen werden die Windgeschwindigkeiten abnehmen und es sollte eine Entspannung der Situation eintreten.

  Verhaltensempfehlungen für die Bevölkerung

Aufgrund dieser Sturmwarnung gibt es von den Experten des Landes folgende Verhaltensempfehlungen für die Bevölkerung:
·  lose Gegenstände befestigen bzw. wegräumen und Markisen einfahren
·  Fensterläden bzw. Rollläden schließen
·  Autos in Garagen abstellen
·  Aufenthalte im Freien wenn möglich vermeiden
·  keine Spaziergänge im Wald und in Parkanlagen
·  keine Reparaturarbeiten während der Sturmspitzen, insbesondere nicht auf Dächer steigen
·  Vorsicht im Straßenverkehr beim Überholen (Windangriffsflächen, Sogwirkung usw.)
·  auf Informationen über Radio oder Fernsehen achten
·  für einen eventuellen Stromausfall Taschenlampe oder Kerzen vorbereiten

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter