Sa, 20. Oktober 2018

In Taxi gefunden:

22.09.2018 06:30

Über 100 Helfer suchten nach Alko-Lenker (31)

Mehr als 100 Helfer von Feuerwehr, Polizei, Such- und Rettungshunde, dazu der Polizeihelikopter. Weil ein 31-Jähriger aus Tollet nach einem Autounfall in Offenhausen geflohen war, gab’s eine Mega-Suchaktion. Der Gesuchte wurde im Taxi gefunden, er hatte einen Rausch!

Kurz nach 20 Uhr hatte sich der Renault Espace überschlagen, der Lenker kletterte heraus und lief weg, als Zeugen zu Hilfe kamen. Weil am Airbag Blut klebte, mussten die Einsatzkräfte davon ausgehen, dass das Opfer verletzt ist und starteten eine große Suchaktion, an der sich fünf Feuerwehren, die Rettungshundebrigade und weitere Kräfte beteiligten. Drei Stunden wurde ohne Erfolg die ganze Gegend durchkämmt.

Anrainer sah Verdächtigen in Taxi steigen
Dann kam der richtige Hinweise: Ein Anrainer hatte einen Verdächtigen in der Nähe des Unfallorts in ein Taxi steigen sehen. Dieses stoppte die Polizei dann im Ortszentrum von Meggenhofen - der blutende Unfalllenker saß drinnen. Ehe der Tolleter (31) ins Spital kam, musste er ins Röhrchen pusten: rund 0,8 Promille.

Suchaktion kostet Täter nichts
Jetzt gibt’s zwar eine saftige Strafe, aber der Geflüchtete kommt dennoch billig davon. Die Einsatzkräfte werden nach derzeitigem Informationsstand  die provozierte Suchaktion nicht extra verrechnen.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.