Mi, 16. Jänner 2019

Tormann-Rochade

13.09.2018 15:11

Walke doch wieder die Nummer eins in Salzburg

Wieder Tormann-Rochade bei den Bullen! Ex-Kapitän Alexander Walke kehrt am Samstag (17 Uhr) im Schlager beim ersten Verfolger St. Pölten ins Tor von Tabellenführer Salzburg zurück. Der 35-jährige Deutsche löst auch im Hinblick auf das Europa-League-Gastspiel am folgenden Donnerstag bei RB Leipzig Cican Stankovic ab. Das gab Salzburg-Trainer Marco Rose am Donnerstag bekannt.

Wegen einer Muskelverletzung im Hüftbereich hat Walke in dieser Saison erst ein Pflichtspiel für die Bullen bestritten - am 22. Juli im Cup beim Viertligisten ASKÖ Oedt (6:0). „Alex wird am Samstag spielen, weil er auch vor diesem Spiel in Leipzig Spielpraxis braucht“, erklärte Rose. „Ich habe vollstes Vertrauen in ihn und er ist sehr gut drauf.“  Grundsätzlich gelte aber weiterhin die mit den Torhütern schon vor Saisonbeginn klar abgesprochene Regelung: Walke steht international und im Cup im Tor, Stankovic in der Liga. Der 25-jährige ÖFB-Teamkeeper hatte den erfahreneren Walke wegen dessen Verletzung zuletzt aber in allen Bewerben vertreten - und dabei zumeist überzeugt.

Entwarnung
Bei Stürmerstar Munas Dabbur gab es leichte Entwarnung. Der Israeli laboriert nach seiner Auswechslung im Länderspiel in Nordirland (0:3) lediglich an leichten Adduktorenproblemen, ist für den Auftritt in St. Pölten aber dennoch fraglich. Zlatko Junuzovic kehrte nach seiner Oberschenkelverletzung am Donnerstag ins Mannschaftstraining zurück. Das Gastspiel beim Ligazweiten kommt für den Mittelfeld-Routinier aber definitiv zu früh.

Fredrik Gulbrandsen trainiert schon länger wieder mit der Mannschaft, ist laut Rose aber ebenfalls keine Option von Beginn an. „Er hat noch körperliche Defizite“, sagte der Coach über den Norweger. Grundsätzlich sei es aber erfreulich, „weil man sieht, dass die Spieler langsam zurückkommen“. Auch bei Smail Prevljak äußerte sich Rose zuversichtlich, dass er kürzer ausfallen könnte als ursprünglich angenommen. „Der Knöchel wird immer dünner.“

Rumpftruppe
In der Länderspielpause stand Rose wegen 14 Abstellungen nur eine Rumpftruppe zur Verfügung. „Wir haben gut trainiert und gute Einheiten hinter uns gebracht“, meinte der Deutsche dennoch. „Es hat Spaß gemacht. Zeitweise waren mehr Betreuer am Platz als Spieler“, ergänzte Walke. „Wir haben aber sehr ordentlich trainieren können.“ Am Mittwoch etwa gemeinsam mit den Akteuren des Zweitteams FC Liefering.

Von diesem hatte sich Luca Meisl im Sommer leihweise in Richtung St. Pölten verabschiedet. Unter Rose gewann das Innenverteidiger-Talent 2017 mit Salzburgs U19 die UEFA Youth League. Rose verfolgt die Entwicklung des 19-Jährigen genau. „Wir haben vor zwei Tagen telefoniert und waren beide der Meinung, dass das (das Leihengagement in St. Pölten/Anm.) der richtige Schritt für ihn ist, weil er ganz einfach die wichtige Spielpraxis in der Bundesliga bekommt.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Deutsche zittern schon
Volleyballer in attraktive EM-Gruppe gelost
Sport-Mix
„Bullen“-Knipser
Sevilla präsentiert Dabbur schon als Neuzugang
Fußball National
Gegen Wiener Neustadt
Pleite-Start: Austria verliert den ersten Test
Fußball National
Vertrag bis 2022
Fix: Sturm-Spielmacher Zulj wechselt nach Belgien
Fußball National
Er dürfte spielen
Hammer! Inter will Özil schon für Rapid-Hit holen
Fußball International
Spielplan
15.01.
16.01.
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
20.30
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
21.00
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
20.45
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
18.30
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
19.45
Sporting Braga
GD Chaves
20.00
FC Porto
Vitoria Guimaraes
22.15
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
20.00
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
20.30
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
15.30
SC Freiburg
FC Augsburg
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
15.30
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
13.30
Leicester City
AFC Bournemouth
16.00
West Ham United
FC Liverpool
16.00
Crystal Palace
Manchester United
16.00
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
FC Everton
FC Watford
16.00
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
16.15
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
15.00
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
EA Guingamp
FC Girondins Bordeaux
20.00
Dijon FCO
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Goztepe
Antalyaspor
14.00
Kayserispor
Galatasaray
17.00
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
16.30
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.