Do, 24. Jänner 2019

WhatsApp:

09.09.2018 08:00

Wenn die Klassen-Chats zu Mobbinghöllen werden

Schüler wollen überall mittendrin statt nur dabei sein und ja nicht ausgeschlossen werden - schon gar nicht bei der WhatsApp-Klassengruppe. Viele Kinder und Jugendliche sind sich aber nicht bewusst, welche Konsequenzen die Preisgabe persönlicher Daten im Klassen-Chat haben kann. Die größte Gefahr ist Mobbing.

Immer früher besitzen Schüler ein Smartphone mit Internetzugang. Eine der ersten Apps, die sofort installiert werden, ist WhatsApp, um mit seinen Freunden Tag und Nacht vernetzt zu sein und ja nichts zu verpassen. Auch zu schulischen Zwecken wird der Messenger-Anbieter mittlerweile verwendet. Schüler können noch einmal nachfragen, was die Hausübung ist, wie diese funktioniert oder wann der nächste Test stattfinden soll.

Viele Mobbingattacken im Netz
Gegen diese Punkte kann man auch überhaupt nichts einwenden. Wenn dann allerdings ungefragt peinliche Bilder versendet werden oder man Opfer von Anfeindungsattacken wird, hört der Spaß auf. „90 Prozent der Mobbingattacken bleiben nicht nur am Schulhof, sondern gehen dann im Netz weiter“, so Christine Winkler-Kirchberger, Kinder- und Jugendanwältin des Landes OÖ.

Schüler uninformiert
Außerdem werde man als Schüler viel zu wenig darüber informiert, welche persönlichen Daten von den Messenger-Diensten gespeichert beziehungsweise weitergegeben werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wöber im Kader
Barcelona droht nach Pleite in Sevilla das Cup-Aus
Fußball International
Lange Pause droht
Verletzt! Neymar muss bei 2:0 von Paris raus
Fußball International
Nach Schützenfest
Manchester City zieht ins Ligacup-Finale ein
Fußball International
„Großer Torschütze“
Fix: Chelsea holt Juve-Stürmer Higuain von Milan
Fußball International
Nach Flugzeug-Unglück
Was passierte mit Sala? Polizei hat vier Szenarien
Fußball International
Kollege machte Foto
Wales-Keeper droht wegen Hitler-Gruß harte Strafe
Fußball International
Fett, schlank, schnell
Der neue Porsche 911: Die Quadratur des Fahrwerks
Video Show Auto
Sein Können im Video
Barca kauft Ajax-Supertalent um 86 Millionen Euro
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.