Sa, 22. September 2018

Junge Mediziner:

01.09.2018 14:58

Studium in Wien und Turnus in der Heimat

In Wien studieren, aber dann zurück ins Burgenland: Immer mehr junge Mediziner zieht es nach ihrer Ausbildung zurück in die Heimat, um dort ihren Turnus zu absolvieren. Unterstützung finden sie bei Landesrat Hans Peter Doskozil: „Es ist sehr wichtig, dass junge Ärzte im Burgenland Fuß fassen“, betont der Mandatar.

„Wir sind mit dem Burgenland tief verwurzelt. Es war für uns von Beginn an klar, zwar in Wien zu studieren, aber wir wollten jedenfalls zurückkehren“, sagt Katharina Dorner-Marlovits im Gespräch mit dem für die Landesspitäler zuständigen Landesrat Doskozil bei seinem Besuch im Krankenhaus Oberwart. Sie und ihr Kollege Dr. Phillip Verdi sind zwei junge Mediziner, die nach Abschluss des Studiums ihre praktische Ausbildung in Oberwart absolvieren. „Ich werde mich auch persönlich dafür einsetzen, dass wir die Beziehungen zu den jungen Kollegen intensivieren.

Hier bin ich mit den Landesspitälern im Einvernehmen“, so Doskozil. Insgesamt sind derzeit in den vier Spitälern in Oberwart, Güssing, Kittsee und Oberpullendorf 32 Turnusärzte tätig.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.