Fr, 21. September 2018

Zum Ratsvorsitz

26.08.2018 11:21

„EU RATS“: Briefmarke macht Post zum Gespött

Anlässlich der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft hat die Post seit einigen Wochen eine Sammlerbriefmarke im Angebot. In sozialen Netzwerken verbreiten sich Fotos davon gerade wie ein Lauffeuer - allerdings nicht, weil die Marke den Nutzern so gut gefällt, sondern weil sich die Post damit zur Lachnummer macht.

Stein des Anstoßes: Auf die Briefmarke hat die Post recht unglücklich ganz groß „EU“, dann - etwas kleiner in der nächsten Zeile - „RATS“ aufgedruckt. Erst eine Zeile darunter und viel zu klein, um von Weitem lesbar zu sein, folgt „Präsidentschaft“. Nicht nur englischsprachigen Menschen drängt sich deshalb schnell der Gedanke auf, man feiere hier die „EU RATS“ - Englisch für „EU-Ratten“.

Für die Twitter-Gemeinde ein gefundenes Fressen. Am Kurznachrichtendienst machen derzeit Fotos der Briefmarke die Runde und sorgen für beißenden Spott in Richtung der Post, die laut „Kleine Zeitung“ eine freischaffende Grafikerin aus St. Pölten mit der Gestaltung der Briefmarke beauftragt und sie in den Niederlanden drucken lassen hat.

Unter Sammlern ist die Marke übrigens schon länger im Gespräch. Ihnen war die Marke in der Juniausgabe des Philatelie-Magazins als „philatelistisches Highlight“ angekündigt worden - laut dem Bericht zusätzlich zum peinlichen Schriftzug mit unvollständiger EU-Karte, auf der Kroatien fehlte.

Die Karte wurde repariert. Der kreative Zeilenumbruch ist geblieben.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.