Fr, 19. Oktober 2018

In Köflacher Bank:

25.08.2018 13:59

„Kunde“ (64) zückte plötzlich ein Brotmesser

Kurioser Zwischenfall in einer Bank in Köflach (Bezirk Voitsberg). Weil er kein Geld bekam, zog ein „Kunde“ plötzlich ein Brotmesser und bedrohte die Mitarbeiter der Bankfiliale. Sie konnten ihm das Messer entwenden. Niemand wurde verletzt, der Mann (64) wurde verhaftet. 

Gegen 12 Uhr betrat der 64-Jährige die Filiale des Geldinstitutes in Köflach und ersuchte einen Bankangestellten seinen Kontostand zu überprüfen. Der unmaskierte Verdächtige legte dazu seine Bankomatkarte vor und war dem Angestellten sowie der anwesenden Filialleiterin persönlich bekannt. Der Angestellte teilte dem Verdächtigen mit, dass sich auf seinem Konto kein Geld befinden würde. Der 64-Jährige versuchte mehrfach die Mitarbeiter zu überreden ihm Geld zu geben.

Mit Brotmesser Angestellte bedroht
Plötzlich zog er ein rund 30 Zentimeter langes Brotmesser und bedrohte damit die Angestellten. Er begab sich hinter den Bankschalter und forderte die Herausgabe des Geldes. In einem günstigen Moment erfasste der Angestellte den Arm des Verdächtigen und konnte ihn entwaffnen. In weiterer Folge drängte der Angestellte den 64-Jährigen aus der Filiale. Anschließend verständigten die Mitarbeiter die Polizei.

Festnahme
In den Abendstunden des 24. August 2018 nahmen Beamte des Landeskriminalamtes Steiermark, unterstützt von Kollegen der Polizeiinspektion Köflach, den Verdächtigen fest. Bei seiner Vernehmung zeigte er sich geständig. Als Motiv gab er an, in einer finanziell ausweglosen Situation zu sein. Der Verdächtige wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Eintracht im Hoch
Hütter: „Habe nie gezweifelt, dass es klappt“
Fußball International
Aus Sicherheitsgründen
Algerien verbietet Burkas am Arbeitsplatz
Welt
Vor Weltcup-Auftakt
Marcel und Anna hungrig wie eh und je
Wintersport
Rapid-Kapitän schwärmt
Schwab: „Die Mannschaft ist Kühbauers Heiligtum“
Fußball National
Weibliche Sexualität
Von der Küche in den Sexshop
Gesund & Fit
Helden der Prärie
Cowboys und Indianer in Oklahoma und Kansas
Reisen & Urlaub
Heute um 12 Uhr
Hochspannung! Bayern-Bosse treten vor die Presse
Fußball International
Dreier-Busen-OP
Schäfer will Brüste Titty, Micky und Vicky taufen
Video Stars & Society
In allen Bundesländern
Bald macht eigene Polizei Jagd auf Sozialbetrüger
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.