Sa, 22. September 2018

Universität Graz:

23.08.2018 15:30

Viele junge Steirer schnuppern „Campusluft“

Probieren geht über Studieren - dieses Credo gilt derzeit an der Karl-Franzens-Universität in Graz. Dort findet nämlich noch bis Freitag die „Schnupperuni“ im Resowi-Gebäude statt. An insgesamt drei Tagen können zukünftige Studierende Infoveranstaltungen besuchen und in Vorlesungen ihres Wunschstudienfaches hineinschnuppern. Auch die Eltern kommen dabei nicht zu kurz.

So belebt wie an den „Schnupperuni“-Tagen ist der Universitätscampus in den Ferien selten. „160 Interessierte - hauptsächlich Schüler oder frisch gebackene Maturanten - haben sich im Vorfeld angemeldet, einige Kurzentschlossene sind noch spontan dazugekommen“, freut sich Organisatorin Julia Huemer von 4students. Beliebt seien vor allem die Probevorlesungen. Daneben gibt es auch Informationsveranstaltungen und Studierendenberatung, wie ein spezielles „Peer Mentoring“ für jene, die als erste ihrer Familie den Schritt an die Universität wagen.

Insbesondere Frauen wurden am Donnerstag dazu ermutigt, ein technisches oder naturwissenschaftliches Studienfach zu belegen. Am Nachmittag präsentierten fünf Jungforscherinnen ihre aktuellen Schwerpunkte. Tipps fürs Forschen im Ausland gab es außerdem vom Büro für Internationale Beziehungen. Heute können noch Vorlesungen in Molekularbiologie, Sprachwissenschaft und acht anderen Fächern besucht werden. Zum Abschluss gibt es eine Campus-Rallye und einen Vortrag für Eltern mit Fokus auf Service und Finanzierung.

Cornelia Knabl

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.