Mo, 19. November 2018

VP kontert:

20.08.2018 12:42

Nach SP-Kritik nun Streit um steigende Gaspreise

Vor einer Kostenexplosion bei Strom- und Gaspreisen hatte SP-Landesvize Franz Schnabl in der „Krone“ (online und Print) gewarnt und war damit klar auf Konfrontationskurs zur Volkspartei gegangen. Denn die kritisierte EVN gehört mehrheitlich dem Land. Klare Worte findet dazu VP-Manager Bernhard Ebner: „Unwürdig und unehrlich!“

Solange die EVN nicht der günstigste Anbieter ist, dürfen die Preise auch nicht erhöht werden, forderte Schnabl als Landesrat für Konsumentenschutz. Fakt ist aber, dass der heimische Energieversorger den Tarifanstieg gar nicht selbst zu verantworten hat, sondern die Energie Allianz Austria.

„Damit werden Strom und Gas auch im roten Wien sowie der burgenländischen Heimat Schnabls teurer“, so Ebner. Nach zehn Jahren mit sinkenden Tarifen stehe heuer die erste Anhebung an - die Preise liegen auch dann noch immer deutlich unter dem Niveau während der Wirtschaftskrise 2008.

„Das alles sollte der SP-Chef eigentlich auch selbst wissen“, ärgert sich Ebner als Landesgeschäftsführer der VP. Und legt nach: „Auch seine Genossen, der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig und Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl, werden dieses Anpatzen und Anschwärzen genauso wenig nachvollziehen können wie wir!“

Die Behauptungen von Schnabl seien seinem Amt unwürdig und darüber hinaus auch unehrlich, heißt es weiter. Es sei jedenfalls unglaublich, wie schlecht der rote Landesvize Niederösterreich kennt, so Ebner: „Insgesamt sind Strom und Gas hierzulande heute billiger als vor zehn Jahren.“

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Nations League
Schweiz holt sich Finalticket mit 5:2 über Belgien
Fußball International
Stimmen zu NIR - AUT
O‘Neill: Arnautovic-Einwechslung war Knackpunkt
Fußball International
Mit Rekord-Gewinnsumme
Jetzt winkt der allererste Siebenfach-Jackpot!
Österreich
2:1 in Nordirland
Lazaro schießt Österreich in Minute 93 zum Sieg!
Fußball International
„Müssen jetzt handeln“
Macron und Merkel einig: EU steht am Scheideweg
Welt
Nations League
England nach 2:1 Gruppensieger, Kroatien steigt ab
Fußball International
Aus Gehege entkommen
Wilde Schweinejagd hielt Polizisten auf Trab
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.