Do, 22. November 2018

Wolken und Regen

19.08.2018 12:50

Schluss mit Hitze: Jetzt wird es ein wenig kühler!

Zu Beginn der kommenden Woche zeigt der Sommer noch einmal so richtig, was er kann: Bis Donnerstag gibt es weiterhin Höchsttemperaturen von bis zu 34 Grad. Eine Kaltfront beendet dann aber am Freitag die Hitze.

Der Montag startet unter Hochdruckeinfluss mit viel Sonnenschein. Von Nordwesten ziehen jedoch im Tagesverlauf ein paar harmlose Wolken auf. In Kombination mit Quellwolken, die sich ab Mittag vor allem über dem westlichen Bergland bilden, muss schließlich bis zum Abend von Vorarlberg bis Salzburg und Osttirol über den Berggipfeln mit lokalen gewittrigen Regenschauern gerechnet werden. Der Wind dreht auf westliche Richtungen und weht schwach bis mäßig. Die Frühtemperaturen liegen bei 13 bis 20 Grad, die Nachmittagstemperaturen bei 26 bis 34 Grad.

Mit einer nordwestlichen Strömung gelangen am Dienstag vorübergehend etwas trockenere Luftmassen in den Ostalpenraum. Damit präsentiert sich das Wetter bis zum Abend meist von seiner sonnigen und trockenen Seite. Allerdings können sich speziell südlich des Alpenhauptkammes nachmittags ein paar isolierte Wärmegewitter bilden. Die vorherrschende Windrichtung ist Nordwest bis Nordost. Aus ihr weht der Wind allerdings nur schwach bis mäßig. Nach 13 bis 23 Grad in der Früh steigen die Temperaturen tagsüber auf 26 bis 34 Grad.

Das sonnige Hochdruckwetter setzt sich am Mittwoch fort. Allerdings werden in den Westen Österreichs etwas feuchtere Luftmassen transportiert. Damit steigt die Gewitterneigung im Westen und Südwesten am Nachmittag schon deutlich an. Überall sonst bleibt es sonnig, heiß und stabil. Der Wind weht meist nur schwach aus Ost bis Süd. Frühtemperaturen 14 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 27 bis 34 Grad.

Mit der Annäherung einer Störungszone von Nordwesten her wird es am Donnerstag deutlich labiler. Schon am Vormittag entstehen zahlreiche Quellwolken und am Nachmittag ist im Bergland verbreitet mit Gewittern zu rechnen. Einzelne Gewitterzellen können später dann auch im Flachland entstehen, hier bleibt es aber dennoch meist trocken. Der Wind weht meist nur schwach. Frühtemperaturen 13 bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen 27 bis 34 Grad.

Eine Kaltfront bringt am Freitag im Westen und an der Alpennordseite schon von Beginn an dichte Wolken und Regen. Weiter im Osten und Süden scheint die Sonne hingegen noch länger. Hier ist dann aber später mit Gewitterentwicklungen zu rechnen. Mäßiger bis lebhafter Westwind frischt auf. Frühtemperaturen 13 bis 21 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 30 Grad.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die nächste BVT-Panne:
Fünf verdeckte Ermittler von Kollegin verraten?
Österreich
„Bleiben Sie im Haus“
Sandsturm verdunkelt Himmel über Australien
Welt
Hollywood-Niveau
Wahnsinns-Promo-Video vier Jahre vor Katar-WM!
Fußball International
Erfolg durch Kontrolle
Hunde in Linz beißen weniger oft als früher
Tierecke
Internet-Lachnummer
In fünf Sekunden vergibt er drei Hundertprozentige
Fußball International
Mit Liebe gemacht
G’sunde Keks für Hund und Katz‘
Tierecke
Illegaler Abschuss
Vier Biber in Salzburg brutal getötet
Tierecke
Freude bei Athleten
Hirscher, Feuz & Co.: Baby-Boom im Skizirkus
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.