Do, 18. Oktober 2018

Viele Mahnungen

08.08.2018 09:17

Steuern und Abgaben: Grazer sind Zahlungs-Muffel

Unlängst haben wir über jenen Grazer berichtet, der unfassbare 350.000 Euro an Parkstrafen angesammelt hat. Ein Ausreißer? Oder sind die Grazer Zahlungs-Muffel? Sieht man sich an, wie oft die Stadt ihre Steuern, Abgaben und Gebühren einmahnen muss, heißt die Antwort: ja. Eine Abgabe wurde gleich abgeschafft.

- Kommunalsteuer: 10.463 Grazer waren per 31.12. 2017 steuerpflichtig - in 16,3 Prozent der Fälle musste die Stadt die Zahlung einmahnen. 128 Millionen Euro spülte die Kommunalsteuer in die Stadtkasse.

- Grundsteuer, Kanal- und Müllgebühr: Bei 12,6 %der Vorschreibungen musste die Stadt mahnen. Die Grundsteuer brachte im Vorjahr 25 Millionen Euro ein, Kanal- und Müllgebühren brachten satte 79 Millionen Euro.

- Tourismusabgabe: In 24,7 Prozent der Fälle musste die Stadt mahnen.

- Lustbarkeitsbgabe: In 95,2 Prozent der Fälle wurde gemahnt - es gab allerdings nur 147 Vorschreibungen.

- Nächtigungsabgabe: Mahnungen erfolgten in 19,7 Prozent der Fälle.

- Hundeabgabe: Von 8477 Hundebesitzern mussten 25,6 Prozent ans Zahlen erinnert werden. 500.000 Euro hat diese Abgabe im Vorjahr eingebracht.

Eine Abgabe gleich gänzlich abgeschafft
Die Hundeabgabe wurde kürzlich in Graz ja abgeschafft. VP-Finanzstadtrat Günter Riegler: „Bei der Hundeabgabe haben uns  die heurigen Erhebungen der Mahnungen gezeigt, dass wir mit der Abschaffung dieser ,Bagetellabgabe‘ richtig liegen und hier zu einer weiteren Entlastung der Grazer und der Verwaltung beitragen konnten.“ Übersetzt heißt das: Der Aufwand für das Eintreiben der Hundeabgabe war zu groß, die Einnahmen waren zu gering.

Und was sagt der Grazer Säckelwart zur eher ausbaufähigen Zahlungsmoral seiner „Kunden“? Als Politiker hält er sich mit Tadel zurück: „Ich freue mich, dass der Großteil der Grazer den Verpflichtungen pünktlich nachkommt. Das bedeut, dass sie die vielfältigen Leistungen der Stadt zu würdigen wissen.“

Gerald Richter
Gerald Richter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.