Mo, 24. September 2018

Salzburger Festspiele

06.08.2018 09:31

Merkel vom Stau in das Festspielhaus

Deutsche Kanzlerin knapp, aber rechtzeitig bei Rabl-Stadler und bei „Pique Dame“.

Für diesen Abend holten die VIPs den feinsten Zwirn heraus. Kein Wunder, wurde doch zur Neuinszenierung von Tschaikowskis „Pique Dame“ in Salzburgs Großes Festspielhaus gerufen. Als Highlight gehandelt, wollten das Angela Merkel und Gatte Joachim Sauer unbedingt sehen.

Doch der dichte Verkehr rund um die übervölkerten Seen des Salzkammerguts wären der deutschen Kanzlerin fast zum Verhängnis geworden und sie hätte den Empfang mit Präsidentin Helga Rabl-Stadler und Intendant Markus Hinterhäuser verpasst. Verpasste sie aber nicht. Sie kam nur später — und zwar so sehr, dass der geplante einstündige Empfang in fünf Minuten abgehandelt war, um rechtzeitig in die Oper zu kommen.

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.