Sa, 18. August 2018

Für Zellstoff Pöls

31.07.2018 19:30

Schwertransport: 340 Tonnen rollen durchs Land

130 Millionen Euro investiert die Zellstoff Pöls AG in eine neue Papiermaschine, die derzeit in mehreren Teilen von der Andritz AG geliefert wird und in der Obersteiermark 60 zusätzliche Arbeitsplätze sichern soll. Mittwochnacht und Donnerstagnacht rollt ein 200 Tonnen schweres Element der Anlage quer durchs Land.

20 Stunden Fahrzeit werden die zwei XXL-Schwertransporter - sieben Meter breit und 34 Meter lang - für die 278 Kilometer vom burgenländischen Nickelsdorf bis ins obersteirische Pöls-Oberkurzheim brauchen. Laut Asfinag ist in den Nächten von Mittwoch auf Donnerstag sowie von Donnerstag auf Freitag jeweils von 22 bis 6 Uhr mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen, das Überholen nur an wenigen Stellen möglich. In der Steiermark führt die Route entlang der S 6 vom Semmering bis Judenburg; am Donnerstag wird tagsüber am Parkplatz Ganzsteintunnel bei Mürzzuschlag pausiert.

Der Transport ist ein gewaltiges Projekt: Jeweils 170 Tonnen wiegen die Tieflader mit ihrer Fracht. Sie tragen je eine Hälfte eines riesigen Glätt-Trockenzylinders, der am Freitag bei der Zellstoff AG in Pöls erwartet wird.

Kapazität wird verdoppelt
Der Zylinder - weltweit gibt es keinen größeren dieser Art - ist Teil einer Kraftpapier-Maschine, die vom steirischen Spitzenunternehmen Andritz nach Pöls geliefert wird. „Er wird unsere Kapazität in der Kraftpapierproduktion verdoppeln“, berichtet Andreas Rauscher, der seit Anfang Juli neuer CEO der Zellstoff AG ist. Rund 100.000 Tonnen mehr vom typischen, auf einer Seite glatten „Brotsackerlpapier“ können damit ab Mitte 2019 produziert werden, so der Manager.

Mit 130 Millionen Euro wird immerhin ein halber Jahresumsatz des obersteirischen Leitbetriebs in die neue Maschine investiert. Ein Großteil der 60 zusätzlich benötigten Mitarbeiter ist bereits in Einschulung; der Betrieb im Eigentum der Heinzel Group wächst damit auf fast 500 Beschäftigte an.

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.