Sa, 18. August 2018

Firmensitz in Kalsdorf

31.07.2018 20:30

Vögele ist insolvent - 200 Steirer zittern um Jobs

Vögele ist insolvent, 700 Mitarbeiter müssen um ihren Arbeitsplatz bangen - davon 200 in der Steiermark. Am Firmen-Standort in Kalsdorf südlich von Graz ist der Schock groß. Die Mitarbeiter hoffen auf einen Investor, steirische Kunden reagieren bestürzt.

Der Schock in Kalsdorf sitzt tief. Hier, in der Feldkirchenstraße 24, hat die Modekette Vögele ihren Firmensitz. Die Pleitenachricht hat die Mitarbeiter am Dienstagvormittag wie ein Keulenschlag getroffen. Beim „Krone“-Lokalaugenschein ist von ihnen nur ein kurzes „Wir dürfen nichts sagen“ zu hören. Dass sie mitgenommen sind, sieht man ihnen deutlich an. Bis zuletzt hatten sie auf einen Investor gehofft, doch den gab’s letztlich nicht.

In Kalsdorf hoffen alle, dass es weitergeht
„Drei Interessenten hat es gegeben, habe ich gehört. Dass daraus nichts wurde, stimmt mich traurig“, sagt Kalsdorfs Bürgermeisterin Ursula Rauch zur „Krone“. „Vögele ist für uns ein wichtiger Arbeitgeber, ich kann nur hoffen und alles dafür tun, dass es hier am Standort Kalsdorf weitergeht.“

„Ewig schade“, lautet auch der Tenor der vielen Einkäufer, die Dienstagvormittag in der Vögele-Filiale in der Grazer Innenstadt kurze Hemden und Hosen gekauft haben. „Wir waren gerne hier, das Personal ist freundlich, und es gibt oft Angebote.“

„Wir werden niemanden im Stich lassen“
200 Mitarbeiter sind es in der Steiermark, die um ihre Arbeitsplätze fürchten, 19 Geschäfte sind betroffen. Gestern wurde das Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung am Landesgericht für Zivilrechtssachen in Graz eröffnet, die erste Gläubigerversammlung findet am 13. August statt.

Politik und Arbeiterkammer versprechen jedenfalls Hilfe. „Wir werden niemanden im Stich lassen“, so Landeshauptmann-Vize Michael Schickhofer und Soziallandesrätin Doris Kampus (SP), FP-Abgeordneter Hannes Amesbauer wird auf Ministerebene intervenieren. Und die AK bietet eine kostenlose Vertretung durch den Insolvenzschutzverband für Arbeitnehmer an.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Justins vorne
Diese Stars sollen gut bestückt sein
Stars & Society
Nebenhöhlenentzündung
Verstopfte Nase auch im Sommer
Gesund & Fit
Vergessen und teuer
Wirklich wahr: Bund betreibt Skiverleih
Österreich
Auch Cobra im Einsatz
Kneissl-Hochzeit: Ausnahmezustand in Weinbergen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.