Mi, 12. Dezember 2018

Schuld- und Freispruch

01.08.2018 17:00

Wiener Soziologe wehrt sich gegen Gewaltvorwurf

Dass er eher links eingestellt ist, stellte ein Wiener Soziologe gar nicht in Abrede. Er sei aber weder militant noch gewaltbereit, erklärte er bei einem Medienprozess gegen die als rechtsextrem eingestufte Plattform Info-Direkt in Linz. Genau das wurde ihm, seiner Ansicht nach, in einem Beitrag in der Print- und Onlineausgabe vorgeworfen.

Hintergrund des Artikels war eine Demo in Wien. Der Soziologe, der sich als Rechtsextremismusforscher einen Namen gemacht hat, wurde darin namentlich als einer der Angreifer gegen ein Mitglied der Identitären-Bewegung genannt. Er sei aber nur als Beobachter und in seiner Funktion als Streetworker anwesend gewesen, betonte er vor Gericht.

Schuld- und Freispruch
Der Linzer Richter sah in der Namensnennung eine Verletzung des Schutzes der Identität und sprach dem Wissenschaftler 2000 Euro Entschädigung zu. Vom Vorwurf der üblen Nachrede wurde das Medium freigesprochen. Nicht rechtskräftig.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Pkw und Lkw beteiligt
Massenkarambolage mit Verletzten auf der S5
Niederösterreich
Abschied unter Tränen
Nach 13 WM-Titeln: Norwegens Northug hört auf!
Wintersport
Salzburg bei Celtic
Perfekte Gruppenphase und Hilfe für Leipzig?
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Jetzt soll es doch ein Unfall gewesen sein
Oberösterreich
Pädagogikpaket fixiert
Regierung sieht Ende von „linken Experimenten“
Österreich
Kurioser Auftritt
TV-Experte pupst im Studio und bekommt Lachanfall
Fußball International
Ambulanzen geschlossen
Proteste vor Beschluss der Krankenkassen-Reform
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.