So, 21. Oktober 2018

Nostalgie pur

31.07.2018 11:00

Ötztal Classic: 87 Oldtimer touren durch Tirol

Das 20. Jubiläum der „Ötztal Classic“ verspricht Aufregung: Die 87 Oldtimer-Fahrzeuge haben 356 Kilometer zu absolvieren, die Piloten und Co-Piloten aus sechs verschiedenen Ländern müssen sich 55 Prüfungen stellen. Besonderes Highlight: Das Fahrerpaar in Auto Nummer 14 wird sich in Innsbruck das Ja-Wort geben!

Gegensätze, die verbinden, gibt es zuhauf, zumindest wenn die Oldtimerszene gemeint ist. Egal ob mit 19 PS, wie Carlo Hasenöhrl aus Igls mit seinem Renault 4CV (Baujahr 1957) oder Robert Weihsmann aus Wolkersdorf mit der Chevrolet Corvette C2 (Baujahr 1963) und 340 PS: Alle müssen die 356-km-Strecke quer durch Tirol absolvieren.

Dreitägiges Event
Erstmals wird die Tour des Oldtimerclubs Ötztal als dreitägige Veranstaltung durchgeführt. Am Donnerstag steht eine kurze Etappe nach Imst auf dem Plan, ehe am Freitag mit der „Ötztalrunde“ die ersten Highlights folgen: Erst müssen die Nostalgie-Fahrzeuge in Sölden die Gaislachkogel-Mittelstation auf 2200 Metern Seehöhe erklimmen, anschließend werden das Restaurant und „James Bond“-Drehort „Ice Q“ sowie das neue 007-Museum besucht.

Am Freitagabend ab 19 Uhr werden sich beim Dorf-Grand-Prix in Oetz die Zuschauerblicke außerdem zum Himmel richten. Denn dann zeigt das „Rotorwings Formation“-Team von Red Bull eine atemberaubende Airshow mit drei Tragflügel-Hubschraubern!

Pilotenpaar traut sich vor Goldenem Dachl
Am Samstag führt die Tour über das Kühtai und Sellrain in die Innsbrucker Altstadt, wo sich Pilot und Co-Pilot von Auto Nummer 14 während der Pause da Ja-Wort geben werden - es sei denn, das Paar wird durch falsche Navigation noch fehlgeleitet. Ab etwa 12 Uhr können die Fahrzeuge für zwei Stunden vor dem Landestheater bestaunt werden, danach geht es zurück nach Oetz zur Siegerehrung.

Georg Berger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.