Mi, 24. Oktober 2018

Es geht ihm gut

30.07.2018 17:54

Kleinkind war 15 Minuten in heißem Auto gefangen

Schock für eine 34-Jährige Montagvormittag am Eggenberger Gürtel in Graz: Während sie telefonierte, spielte im Auto die 18 Monate alte Tochter mit der Zentralverriegelung. Dann war das Kleinkind bei extremer Hitze 15 Minuten lang im Wagen gefangen.

Gegen zehn Uhr bekam die Frau auf dem Parkplatz vor dem AMS einen Anruf.  Sie setzte die Tochter auf den Beifahrersitz. Nachdem sie das Telefonat beendet hatte, schnallte die 34-Jährige die Kleine im Kindersitz fest und schloss die hintere Tür. Dann wollte sie die Fahrertür öffnen, doch  das ging nicht. Sie konnte  nicht wissen, dass ihre Tochter zuvor mit der Zentralverriegelung gespielt hatte. Und der Autoschlüssel befand sich  neben dem schwitzenden Kind in der Handtasche. In ihrer Panik rief die Frau  die Polizei und den ÖAMTC. Nach 15 Minuten bei extremer  Hitze wurde das Mädchen befreit, mit Wasser versorgt und gekühlt. Es geht  ihm  gut.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.