Mi, 19. Dezember 2018

Salzburger Festspiele:

27.07.2018 12:34

Freundliches „Hallo“ am Residenzplatz

Mit einem freundlichen „Hallo“ und „Guten Morgen“ haben Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer die Zaungäste am Freitag am Residenzplatz vor der offiziellen Eröffnung der Salzburger Festspiele begrüßt. Van der Bellen und sein Staatsgast, der portugiesische Präsident Marcelo Rebelo de Sousa, wurden mit militärischen Ehren von Landeshauptmann Wilfried Haslauer empfangen.

Der Empfang um 10.30 Uhr lief ruhig und reibungslos ab. Auch das Wetter spielte mit. Unter blauem Himmel und bei hochsommerlichen Temperaturen marschierten die Staatsoberhäupter durch einen abgesperrten Bereich über den Residenzplatz. Das Militär und Mitglieder der Salzburger Landes- und Stadtregierung standen Spalier, Hymnen ertönten, dann wurden Hände geschüttelt.

Van der Bellen und seine Frau gaben sich leutselig. Sie gingen zu den Absperrgittern für einen Small-Talk mit einigen der Dutzenden Zaungäste, darunter zahlreiche Touristen, die das hochrangige Aufgebot an Repräsentanten ohne Störaktionen beobachteten. Auch der Landeshauptmann, der von seiner Frau Christina begleitet wurde, näherte sich zur Begrüßung und für kurze Wortwechsel der Zusehermenge. Der Medienandrang war ebenso wie das Polizeiaufgebot groß. Mehrere Filmteams begleiteten den Politiker-Tross, der zu Fuß über den Alten Markt und die Wiener-Philharmoniker-Gasse in Richtung Felsenreitschule schritt, wo Van der Bellen die Salzburger Festspiele bei einem Festakt um 11.00 Uhr offiziell eröffnete.

An dem offiziellen Auftakt der Salzburger Festspiele in der Felsenreitschule nimmt heuer besonders viel politische Prominenz teil: unter anderem die Ministerpräsidenten von Estland und Tschechien, Jüri Ratas und Andrej Babis, der mazedonische Außenminister Nikola Dimitrov, die österreichischen Minister Gernot Blümel, Karin Kneissl, Josef Moser, Heinz Faßmann und Juliane Bogner-Strauß sowie Staatssekretärin Karoline Edtstadler, 58 Botschafter, darunter jene der EU-Staaten und US-Botschafter Trevor D. Traina.

Unmittelbar nach der Festspieleröffnung folgte ein Mittagessen in der Salzburger Residenz, das von Land und Stadt zu Ehren des portugiesischen Staatspräsidenten sowie des Bundespräsidenten und seiner Ehefrau gegeben wurde. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Heimlich elektrisch
Audi e-tron: Für einige Überraschungen gut
Video Show Auto
Tweet gelöscht
Solskjaer zu ManU? Norwegen-Premier jubelt zu früh
Fußball International
Gegen Wolfsburg
Blackout nach Kopfverletzung bei Hinteregger!
Fußball International
„Traum, der wahr wird“
Stormy Daniels posiert lasziv im US-„Playboy“
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Dortmund strauchelt ++ Saalbach heiß auf Hirscher
Video Show Sport-Studio
„Bin sehr schwanger“
Herzogin Meghan: Aufregung um riesigen Babybauch
Video Stars & Society
Im „Zahntempel“
Sri Dalada Maligaw: Wo Elefanten vergöttert werden
Reisen & Urlaub
„Hatte keine Chance“
Brad Pitt: 100 Millionen Dollar für Kinder-Kosten
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.