Mo, 15. Oktober 2018

Rätsel in Klagenfurt

27.07.2018 09:27

Wo sind die Enten aus dem Fischlpark?

Viele Gerüchte gibt es um den Klagenfurter Fischlpark: Augenzeugen berichten, dass Enten, die noch vor wenigen Wochen am Teich gelebt hätten, plötzlich verschwunden seien. Im Magistrat kann man über das Schicksal der Enten nur Vermutungen anstellen: „Es kann ja auch natürliche Ursachen dafür geben.“

„Ich fahre seit Jahren regelmäßig mit dem Rad durch den Park, daher kannte ich die Enten ganz genau. Die Vögel, die jetzt auf dem Teich schwimmen, sind nicht die selben, die bis vor kurzem da waren“, ist Pensionist Johann Hermann überzeugt. Er hat den Magistrat eingeschaltet. „Es gibt ja sogar schon Gerüchte in Fischl, dass jemand die Enten getötet haben soll.“

„Können nicht sagen, ob das stimmt“
Beim Stadtgartenamt der Stadt Klagenfurt will man das mögliche Verschwinden der Enten weder dementieren noch bestätigen. „Die Tiere werden von uns nicht speziell beobachtet, daher können wir nicht sagen, ob es stimmt oder nicht“, heißt es beim Magistrat. Es habe aber bereits Gespräche mit der Organisation BirdLife über den Fall in Fischl gegeben. Demnach sei es möglich, dass sich die Enten neue Futterplätze gesucht hätten, weil sie etwa durch aggressive Hunde oder Feuerwerke gestört worden seien.

C. Rosenzopf, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).