Mo, 24. September 2018

Denkzettel und Drogen:

25.07.2018 07:30

Mann in Wald gelockt und ausgeraubt

Weil sie ihm offenbar wegen einer alten Geschichte einen Denkzettel verpassen und gratis an Drogen kommen wollte, lockte eine gebürtige Südtirolerin (23) einen Bekannten bei Hall in den Wald. Dort warteten statt einem Schäferstündchen aber zwei Männer, die den Tiroler brutal ausraubten.

Kennen gelernt hatten sich das Opfer und die 23-Jährige vor einigen Jahren über ein Online-Dating-Portal. Dann riss der Kontakt plötzlich ab. Aber man trennte sich offenbar nicht im Guten. Über das, was damals genau geschah, wollte die nun in einem Sozialberuf arbeitende Frau am Dienstag am Innsbrucker Landesgericht allerdings nicht sprechen.

Denkzettel verpasst
Fakt ist aber: Sie wollte ihm einen Denkzettel verpassen. „Denn so wie er mit Leuten umgeht, das tut man nicht“, sagte die junge Frau. Mit zwei Freunden - einem Polen (27) und einem Italiener (20) - heckte die Südtirolerin mit österreichischem Pass einen filmreifen Plan aus, der dem Trio zudem auch noch heiß begehrte Suchtmittel bringen sollte. Sie lockte den Bekannten mit der Aussicht auf ein Sex-Abenteuer in ein abgelegenes Waldstück bei Hall.

Dunkle Gestalten mit Kapuzen
Doch im Wald warteten bereits die zwei dunkel gekleideten Komplizen! Sie sprangen aus dem Gebüsch, verprügelten den nichts ahnenden Tiroler und raubten ihm rund fünf Gramm Marihuana sowie das Handy.

Die Schöffen glaubten nicht
„Es war nur ausgemacht, dass man ihn ausraubt, aber nicht, dass er dermaßen brutal verprügelt wird“, wollte die 23-Jährige, die bei der Polizei noch angab, dass sie von den beiden Schlägern erpresst und zum Mitmachen gezwungen wurde, dem Schöffensenat weismachen. Vor Gericht gab sie schließlich zu, gelogen zu haben. Den Rest glaubte man ihr nicht. „Wir sind überzeugt, dass auch Sie zugetreten haben, als der Mann am Boden lag“, führte der Vorsitzende Richter Andreas Fleckl aus.

Fünf Jahre Haft
Die nicht rechtskräftigen Urteile: Jeweils fünf Jahre Haft wegen schweren Raubes für die beiden Männer, fünf Jahre und sechs Monate wegen schweren Raubes und Verleumdung für die junge Frau.

Samuel Thurner
Samuel Thurner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.