Mi, 19. Dezember 2018

Praxisnahe Kurse

14.07.2018 14:48

Gasteinertal lernt retten: Erste Hilfe am Berg

Unter dem Motto „Ein Tal lernt retten“ bietet das Rote Kreuz in der jetzigen Wander- und Bergsaison in Gastein an drei Stationen im Tal und am Berg Praxiskurse zur Ersten Hilfe an. Der Unterricht dauert jeweils 35 Minuten, teilnehmen können alle Interessierten. Zum Abschluss gibt es auch ein Zertifikat.

Die Wander- und Bergsaison hat das Rote Kreuz veranlasst in Kooperation mit den Gasteiner Bergbahnen und den Gasteiner Tourismusverbänden das besondere Erste-Hilfe-Projekt aus der Taufe zu heben. „Erste Hilfe lohnt sich zu 100 Prozent. Es kommt auf die ersten Sekunden an. Wir wissen, dass viele Menschen Angst haben, etwas falsch zu machen. An unseren Stationen im Rahmen der Wanderschaukel Gastein lernen die Teilnehmer, dass erste Hilfe einfach ist“, erklärt der Bezirksgeschäftsführer des Roten Kreuzes Gasteinertal, Stefan Griesser.

 Die Rot Kreuz-Kurse werden am 22. Juli, am 15. August und am 1. September angeboten. Auf der Stubnerkogel Bergstation geht es um Basismaßnahmen. Bei der Angertal Talstation stehen Gelenke und Knochenbrüche im Mittelpunkt. Und auf der Kasereben Bergstation ist die Reanimation das zentrale Thema. Die Teilnahme ist kostenlos und bietet viel praxisnahen Input bei geringem Zeitaufwand und realistischer Umgebung. Alle „Absolventen“ bekommen ein Zertifikat.

 „Im Sommer kann man vom Angertal aus täglich ,wanderschaukeln’, das heißt die Kaserebenbahn und die Senderbahn sind in Betrieb. So können beliebte Attraktionen am Stubnerkogel und auf der Schlossalm an einem einzigen Tag erreicht werden. Am Stubnerkogel gibt es zudem seit heuer eine neue Aussichtsplattform mit einem herrlichen Blick über das Tal“, erläutert Anna Czerny von den Gasteiner Bergbahnen zur Wanderschaukel, die diesmal wieder von Juli bis September „in Betrieb“ ist.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mourinho-Nachfolger
Solskjaer bis Saisonende Trainer von ManUnited!
Fußball International
Heimlich elektrisch
Audi e-tron: Für einige Überraschungen gut
Video Show Auto
Gegen Wolfsburg
Blackout nach Kopfverletzung bei Hinteregger!
Fußball International
„Krone-Familie“ hilft
Feuerkatastrophe nahm 66-Jähriger die Liebsten!
Oberösterreich
„Traum, der wahr wird“
Stormy Daniels posiert lasziv im US-„Playboy“
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Dortmund strauchelt ++ Saalbach heiß auf Hirscher
Video Show Sport-Studio

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.