09.07.2018 10:15 |

Feuerwehr rückte aus

Bienenhütte ging in Flammen auf

Aus noch unbekannter Ursache fing am Montagmorgen eine Bienenhütte im Osttiroler Tristach Feuer. Der Brand wurde von einem 77-jährigen Anrainer bemerkt - er alarmierte die Einsatzkräfte. Der Freiwilligen Feuerwehr Tristach, welche mit zwei Fahrzeugen und zwölf Mann ausrückte, gelang es bereits nach kurzer Zeit, das Feuer zu löschen. Es wurden keine Personen verletzt. Am Gebäude entstand ein Schaden in noch unbekannter Höhe. Durch den Brand ist auch eine unbekannte Anzahl an Bienen mehrerer Völker verendet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter