Di, 17. Juli 2018

Aus Wrack gekrochen

02.07.2018 21:45

Autofahrer (29) in Ehrenhausen schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Montagabend ein 29-Jähriger aus Ehrenhausen am Straßenrand aufgefunden. Der Mann war auf der Gemeindestraße, die von seinem Heimatort im Bezirk Leibnitz Richtung Ottenberg führt, mit seinem Auto die Böschung hinunter gekracht. 

Wie es zu dem Unglück kam, ist noch Gegenstand der polizeilichen Erhebungen. „Die Straße führt an dieser Stelle bergab und ist sehr kurvenreich“, erläuterte ein Beamter. Ein Fahrfehler ohne Fremdverschulden ist wahrscheinlich. Der 29-Jährige, der allein im Auto saß, konnte sich trotz seiner schweren Verletzungen selbst aus dem Wrack befreien und über die steile Böschung 50 Meter hinauf zum Straßenrand kriechen. Dort wurde er von nachkommenden Autolenkern bemerkt, die sofort den Notarzt verständigten.

Der Schwerverletzte war beim Eintreffen der Einsatzkräfte - auch die Freiwillige Feuerwehr musste zur Bergung des Wagens anrücken - zunächst noch ansprechbar. Eine Alkoholisierung konnte nicht festgestellt werden. Nach der heiklen und langwierigen Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Verunglückte mit dem ÖAMTC-Rettungshubschrauber „Christophorus 12“ ins Grazer LKH geflogen.

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.