Fr, 21. September 2018

Bürgerbeschluss

25.06.2018 12:00

Klagenfurter Hallenbad wandert zum Wörthersee

Eine Vorentscheidung über das neue Hallenbad ist gefallen: Laut Mehrheitsbeschluss des „Bürgerrates“ sollte der Neubau in der Nähe des Wörthersees entstehen. Die favorisierten Standorte sind die Ostbucht und Minimundus. Jetzt muss die Politik bis Jahresende wohl eine Entscheidung treffen.

Eigentlich würde das neue Hallenbad in der Ostbucht längst stehen, hätte nicht die Stadtpolitik 2013 ihren eigenen Beschluss gekippt. So lag es jetzt am erstmals eingesetzten „Bürgerrat“, eine Vorauswahl unter den möglichen Standorten zu treffen: Minimundus, Ostbucht, Messe und Stadion.

Der Rat setzte sich aus 24 zufällig ausgewählten Bürgern zusammen. Begleitet wurde der Diskussionsprozess von den Wissenschaftern Kathrin Stainer-Hämmerle und Peter Plaikner.

„Bei Stadion und Messe gibt es die meisten Gegner. Vor allem das Umfeld wird bemängelt“, informieren die Experten. „Bei Minimundus und Ostbucht halten sich Pro und Contra die Waage.“ Allerdings sei es bei der Ostbucht emotional geworden: Während sich die einen über schöne Seeaussichten und Synergien mit dem Strandbad freuen (Ganzjahresbetrieb), fürchten sich andere vor der Seeverbauung. Plaikner: „Jetzt ist es eine Frage des Mutes der Politik, die Entscheidung zu treffen.“

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.