Di, 17. Juli 2018

Im Grazer Stadtpark

22.06.2018 07:30

Vor der Jubiläumsmesse wird streng kontrolliert

Ab Samstag steht die steirische Landeshauptstadt ganz im Zeichen des großen 800-Jahre-Jubiläums der Diözese Graz-Seckau: Wärmten sich die Kirchenverantwortlichen bislang mit hochkarätigen (Diskussions-) Veranstaltungen in den Bezirken auf, so wird am Wochenende die gesamte Murmetropole „bespielt“.

Freie Fahrt für das große Jubiläum! Nach dem Motto „Zukunft säen - sanft mobil bewegen“ kann die Anreise zum Festgottesdienst am 24. Juni und dem anschließenden bunten Begegnungsfest bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen. Denn es gilt das bereits bewährte Motto: Die Stundenkarte wird zur Tageskarte!

„Das heißt, wer am Sonntag eine Stundenkarte kauft, bekommt den restlichen Tag bis Mitternacht für seine gelösten Tarifzonen dazugeschenkt“, freuen sich Bischof Wilhelm Krautwaschl und Landesrat Anton Lang. An den steirischen Bahnhöfen gibt es außerdem 7000 Gratis-Parkplätze.

Gesicherte Wege zur Passamtswiese
Die Befürchtung, die Festmesse auf dem Platz der Versöhnung im Grazer Stadtpark könnte wegen der Unwetterschäden nicht wie geplant stattfinden, bewahrheitete sich zum Glück nicht. Es wird mehrere gesicherte und entsprechend beschilderte Zugangswege zur Passamtswiese geben; Tausende Gläubige werden zur Eucharistiefeier (anschließend warten Kulinarik und Musik) erwartet.

Zutritt zur Veranstaltungsstätte erhält jedoch nur, wer sich vorher von der Polizei „filzen“ lässt: Kleidung und mitgeführte Behältnisse werden aus Sicherheitsgründen kontrolliert.

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.