Di, 25. September 2018

Franz Gsellmann

20.06.2018 08:00

Weltmaschine: Zum 60er landet die neue Mondrakete

60 Jahre ist es her, dass der techniknarrische Bauer Franz Gsellmann daheim im südoststeirischen Edelsbach bei Feldbach die ersten Teile seiner Weltmaschine zusammenbaute. Als er 1981 starb, hinterließ er ein Wunderwerk, das bis heute jedes Jahr tausende Besucher anzieht. Am 30. Juni und 1. Juli wird das Jubiläum groß gefeiert.

„Im 57er Jahr, da hab’ ich die Maschine im Traum g’seh’n. Im Groß’n und Ganz’n kann man sag’n, das war eine Traummaschine.“ So schilderte Franz Gsellmann einst die Erleuchtung, die ihn dazu bewog, sein Lebenswerk zu beginnen.

Weltweit einzigartig
„Es gibt 7,5 Milliarden Menschen auf der Welt. Aber diese Maschine gibt es nur ein einziges Mal“, erklärt Franz Gsellmann, der Enkelsohn des Erbauers, die ungebrochene Faszination des ratternden, pfeifenden Werkls, das - wie es sich für ein Kunstwerk gehört - keinen logischen Zweck erfüllt.

Heute ist das Enkerl längst „Obermaschinist“ - und zusammen mit Lebensgefährtin Sabine Gruber sowie Museumschefin Monika Reindl verantwortlich für einen weit über die Grenzen hinaus bestaunten Schatz. Gerade erst gelang es, ein Kleinod unter den unzähligen Bauteilen zu ersetzen: Eine Spielzeug-Mondrakete, die Großvater Franz 1970 um 2000 Schilling aus Japan importierte, hatte inzwischen den Geist aufgegeben. Bei einem Altwarentandler aus den USA tauchte jetzt ein baugleiches, intaktes Original auf

Zum Sechziger möchten Gsellmanns Erben das Wunderwerk möglichst vielen Besuchern bei völliger Dunkelheit vorführen, denn da leuchtet und blinkt es besonders schön. Deshalb ist am 30. Juni lange Nacht der Weltmaschine bei freiem Eintritt - am 1. Juli folgt dann die große Jubiläumsfeier.

Details auf www.weltmaschine.at oder telefonisch unter 03115/29 83.

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.