Do, 15. November 2018

In Neudau:

09.06.2018 16:25

Auto von Ex-Freundin aus Wut angezündet

In der Nacht zum 1. Mai waren im oststeirischen Neudau zwei Autos in Flammen aufgegangen - und es war Brandstiftung gewesen! Nun ist der Fall geklärt. Ein 30-jähriger Burgenländer gab zu, aus Wut auf seine Ex-Freundin ihren Wagen in Brand gesteckt zu haben. Der Verdächtige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Als die Freiwillige Feuerwehr an jenem Dienstag gegen zwei Uhr am Brandort eintraf, erwarteten sie bereits meterhohe Flammen. Mit Hilfe von Löschschaum gelang es den Einsatzkräften rasch, den Brand zu löschen. Die Ursache war anfangs unklar, doch dann konnte ein Experte einen technischen Defekt ausschließen. Somit bestand der Verdacht auf eine Brandstiftung, und das Landeskriminalamt übernahm den Fall.

Beziehungs-Aus nicht verkraftet
Wie die Beamten herausfanden, gehörte ein Auto einer Oststeirerin, die sich einige Wochen zuvor und anfangs in gutem Einvernehmen von ihrem Freund, einem 30-jährigen, aus dem Raum Oberwart stammenden Burgenländer, getrennt hatte. Doch danach gab es - ihrer Aussage zufolge - immer wieder Streit, weil der „Ex“ das Beziehungs-Aus offenbar doch nicht verkraften konnte. Somit wurde der Burgenländer in Verbindung mit dem Brandanschlag gebracht. „Bei der Einvernahme verwickelte er sich in Widersprüche“, berichtet ein erhebender Beamter, „dann gab’s ein Geständnis, was in jener Nacht passiert war“.

„Schon bei der Heimfahrt hat es mir leid getan“
Laut Aussage des Angestellten telefonierte er mit seiner „Ex“. Es kam zum Streit, sie beendete das Gespräch. Daraufhin fuhr er zum Mehrparteienhaus, in dem sie wohnt, übergoss ihren Wagen mit Benzin und legte Feuer. Dabei griffen die Flammen auch auf den daneben geparkten Pkw über. „Schon bei der Heimfahrt hat mir alles leid getan“, sagt der Verdächtige.

Manfred Niederl
Manfred Niederl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Nations-League-Hit
LIVE: Wiederanpfiff! Österreich muss sich steigern
Fußball International
Guatemala chancenlos
Dabbur-Doppelpack bei 7:0-Sieg von Herzogs Israel
Fußball International
„Irgendwas verdeckt“
Untreue! Ex-Landesvize Pfeifenberger verurteilt
Österreich
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International
„Existenzielle Krise“
ORF-Redakteure wollen noch mehr Geld
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.