Di, 23. Oktober 2018

Chefin setzt auf Sport

09.06.2018 11:31

Ingrid Hofmann: „Zum Fußball gehen alle“

„Hofmannweg 1“, steht am Schild neben der Einfahrt zum Hofmann-Personal-Gelände in St. Florian bei Linz. „Das macht mich stolz“, sagt Ingrid Hofmann. Vor der Einweihung der neuen Österreich-Zentrale sprach die Gründerin des Personaldienstleisters mit der „Krone“ über Stärken und die Faszination Sport.

„Krone“:Frau Hofmann, die Einweihung der neuen Zentrale ließen Sie sich gestern nicht entgehen.
Ingrid Hofmann: Es war ein besonderer Tag für uns. Der Bau des Gebäudes war eines unserer größten Projekte. Das feiern wir auch mit den Mitarbeitern.

„Krone“:Da wird heute Segway-Fahren angeboten. Etwas für Sie?
Hofmann: Nein, besser nicht. Ich bin einmal in Wien schwer gestürzt. Fürs Ballonfahren habe ich mich angemeldet.

„Krone“:Apropos: Ihr Unternehmen schnuppert Höhenluft.
Hofmann: Wir hatten im Vorjahr mit über 25.000 Mitarbeitern und 903 Millionen Euro Umsatz unser bestes Jahr.

„Krone“:Was ist die Stärke von Hofmann Personal?
Hofmann: Wir sind breit aufgestellt, rekrutieren auch in Nachbarländern. Je besser wir außerdem sind, zu erahnen, was unsere Kunden brauchen, umso besser sind wir dann auch aufgestellt, wenn der Bedarf da ist.

„Krone“:Sie sind stark im Sport-Sponsoring vertreten. Warum?
Hofmann: Wir unterstützen den Fußball-Zweitliga-Klub Greuther Fürth, aber auch Eishockey-Vereine, Handball- und Basketball-Klubs. Vom Staplerfahrer bis zum Manager gehen alle zum Fußball.

„Krone“:Sind Sie selbst im Stadion?
Hofmann: Ja, seit 20 Jahren bei Greuther Fürth und beim Handball in Nürnberg. Beim Eishockey hab’ ich mich zurückgenommen. Am Schluss macht mir das auch noch Spaß und mir bleibt keine Zeit mehr.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.