So, 22. Juli 2018

Nur ein Scherz?

29.05.2018 16:34

Ronaldos Doping-Anspielung sorgt für Rätselraten!

Cristiano Ronaldo sorgt nach dem dritten Champions-League-Sieg in Folge erneut für Schlagzeilen. Diesmal nicht wegen seiner Leistung im Finale, sondern weil der 33-Jährige nach dem Spiel mit einer merkwürdigen Song-Interpretation seine Fans verwirrte. Bei der Champions-League-Feier sang der Fußball-Superstar: „Könige von Europa! Die, die sich dopen.“

Es war eine recht merkwürdige Performance, die Cristiano Ronaldo nach dem CL-Triumph ablieferte. Zuerst verwirrte er seine Fans mit Abschieds-Andeutungen, danach sang er bei der Party über Doping (siehe Video oben). Zu den Rhythmen des berühmten Songs „Guantanamera“ trällerte er: „Somos los Reyes de Europa (zu deutsch: „Wir sind die Könige von Europa“ und beendete die Strophe mit „los que se dopan“ (zu deutsch: die, die sich dopen). Die Mittelfeldspieler Lucas Vázquez und Marco Asensio schienen sehr amüsiert.

War die Songzeile eine Anspielung auf die Kritik der internationalen Presse, die oft von verdächtigen Muskelmassen bei den Madrilenen schreibt? Ronaldo ist selbst ein Spieler, der sich gerne als Muskelprotz inszeniert. Das Lied sorgt dennoch für Rätselraten und könnte für den Superstar noch Folgen haben.

Dopinggerüchte sind im spanischen Fußball immer wieder ein Thema. 2006 wurde der berühmte Arzt Eufemiano Fuentes, der vor allem im Radsport tätig war, bei der Dopingrazzia „Operacion Puerto“ gefasst. Er soll allerdings auch in der Fußballszene agiert haben, wie der früherer Präsident von Real Sociedad Inaki Badiola erklärte. Genauere Informationen gelangen aber nie an die Öffentlichkeit. 

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.