Fr, 21. September 2018

„Laufendes Skelett“

29.05.2018 06:00

Julia Roberts hat 15 Kilo in 3 Monaten abgenommen

Hollywooddiva Julia Roberts wird immer dünner: Die schöne Schauspielerin soll bereits 15 Kilo abgenommen haben. Freunde machen sich nun Sorgen, sie könnte an Bulimie leiden und noch mehr abmagern.

Für die Hauptrolle in der neuen Amazon-Serie „Homecoming“ soll Strahlefrau Julia Roberts Berichten zufolge in nur drei Monaten 15 Kilogramm von ihren bereits zuvor schlanken Rippen gehungert haben. Schon während der Dreharbeiten zum Film „Ben is Back“ im Jänner wirkte sie deutlich magerer. 

„Sie ist ein laufendes Skelett“
„Sie ist ein laufendes Skelett und sieht schrecklich aus. Sie wirkt ausgelaugt, blass und sehr dürr“, schilderten Bekannte der Schauspielerin dem Magazin „OK!“ den derzeitigen Zustand der Diva. Es bestünden Befürchtungen, Roberts halte nicht nur Diät, sondern leide an der Essstörung Bulimie.

Die rapide Abmagerung sei aber nicht das einzige Problem. Roberts plage zudem die Angst, plötzlich alt auszusehen. Ein Insider: „Sie benutzt Anti-Aging-Cremes und Lotionen, aber ihre plötzliche Gewichtsabnahme bringt ihre Falten noch mehr zum Vorschein.“ Außerdem mache eine Ehekrise mit Danny Moder der Fünfzigjährigen schwer zu schaffen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.