Mi, 17. Oktober 2018

In der Landwirtschaft

16.05.2018 11:43

Schaden nach Unwetter: Halbe Million Euro

Nach den ergiebigen Regenfällen der vergangenen Tage hat die Hagelversicherung eine erste Bilanz gezogen: Rund eine halbe Million Euro Schaden dürfte in der steirischen Landwirtschaft entstanden sein. Betroffen waren vor allem die Bezirke Deutschlandsberg, Leibnitz, Graz-Umgebung und Südoststeiermark und da die angebauten Kulturen Mais, Kartoffel, Kürbis, Hirse und Soja.

Mehr als 1000 Hektar Agrarflächen wurden durch die starken Niederschläge und überlaufenden Bäche unter Wasser gesetzt. „Eine Entspannung der Situation ist nur teilweise in Sicht“, meinte der zuständige Landesleiter der Hagelversicherung, Josef Kurz, am Mittwoch. 

Seltene Werte bei Durchfluss

Bei den Zuläufen gab es bis Mittwochvormittag leichte Entwarnung. Aus ihnen konnten die Wassermassen in die größeren Gewässer großteils schon abfließen. Die Flüsse Kainach, Raab und Feistritz hatten aber am Mittwoch immer noch einen hohen Wasserstand. Die Sulm und die Mur hatten in der Südsteiermark noch Durchfluss-Werte bei HQ1 - das entspricht einer Menge, wie sie durchschnittlich nur einmal pro Jahr vorkommt.

25 Millionen für Rückbau

Um vor Hochwasser geschützt zu sein, werden in der Steiermark übrigens ehemals begradigte Flüsse wieder rückgebaut. Neben einem neuen Projekt an der Mur ist auch ein Projekt an der Enns in Planung. Flüsse zu begradigen, war bis vor wenigen Jahrzehnten gängige Praxis. Doch ein Fluss, der in einem künstlichen Flussbett fließt, ist schneller und er tritt auch leichter über die Ufer. Deshalb begann man in den letzten 15 Jahren nach und nach mit EU-Geldern, Flüsse wie zum Beispiel Bereiche der Mur oder auch Teile der Enns zu renaturieren und damit auch den Hochwasserschutz zu verbessern. Die Flussbetten wurden erweitert, Seitenarmsysteme aufgebaut und die Böschungen, wenn nötig, mit natürlichen Mitteln befestigt.  Seit dem Jahr 2000 flossen in der Steiermark rund 25 Millionen Euro in den Flussrückbau.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.