Mo, 25. Juni 2018

Nach 1:2 in Wolfsberg

16.05.2018 08:34

Austria-Trainer Letsch: „Brauchen jetzt Typen!“ 

Das erste Spiel als „echter“ Austria-Trainer endete für Thomas Letsch mit einem 1:2 in Wolfsberg. Sein Wunsch für nächste Saison: In allen Mannschaftsteilen Verstärkungen. 

Montag war Thomas Letsch vom Interimstrainer zum „echten“ Chef auf Austrias Betreuerbank aufgestiegen, hatte er einen Vertrag bis 2020 erhalten. Doch das erste Spiel in dieser Funktion ging in die Hosen - 1:2 in Wolfsberg.

Schon vor der Partie hatte der 49-jährige Deutsche über die Zukunft und seine Vorstellungen, wie er Violett wieder auf Vordermann bringen will, gesprochen:  „Wir müssen uns in jeder Formation verstärken. Innenverteidigung, Sechser-Position, Flügel und Angriff - überall besteht Handlungsbedarf!“  „Was wir jetzt vor allem brauchen, sind Typen. Spieler mit Charakter und Mentalität, Spieler, die die Ärmel hochkrempeln, wenn es nicht so läuft!“

Ob die Chefetage dafür das Börsel öffnet, Geld locker macht? Ablösefreie Spieler gibt es nicht wie Sand am Meer, für Neue wird man auch zahlen müssen. Was Sportchef Franz Wohlfahrt bewusst ist: „Wir wissen, dass wir den Kader verändern müssen, sind an mehreren Spielern dran, das Finanzielle spielt dabei natürlich eine Rolle.“ Sax (Admira) und Schoissengeyr (Sturm) sind als Neuzugänge fix, Wohlfahrt sucht in Österreich, Bulgarien, Ungarn, Slowenien und Kroatien.

Venuto bleibt
Was heißt, dass es bis auf Venuto jeden Legionär (Kadiri, Ruan, Alhassan, Lee) erwischen könnte, bei Pires und de Paula (beide gestern ebenso wie Holzhauser gar nicht mehr im Kader) laufen die Verträge ohnehin aus.

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.