Sa, 20. Oktober 2018

Brand am Dachstuhl

15.05.2018 09:57

Feueralarm: Streife rettet älteres Paar aus Haus

Brenzlige Momente Montagabend in Zams im Tiroler Oberland! Am Dachstuhl eines Wohnhauses kam es im Bereich einer Stromleitung zu einem Brand - eine Polizeistreife, die zufällig in der Nähe war und das Feuer bemerkte, eilte sofort zum Gebäude, in dem ein älteres Ehepaar wohnt. Aufgrund eines Stromausfalles funktionierte die Klingel nicht. Glücklicherweise konnten die Beamten die Bewohner durch Schreie und laute Klopfzeichen warnen und das noch kleine Feuer anschließend selbst löschen.

Die Polizisten waren gegen 20.15 Uhr in Zams im Bereich Perdann unterwegs, als sie bei einem Wohnhaus plötzlich „einige leise explosionsartige Geräusche“ hörten. „Gleich darauf stieg eine größere Rauchwolke vom Gebäude auf. Am Dachstuhl, im Bereich der Stromleitung zum Haus begann daraufhin ein kleines Feuer zu brennen“, heißt es im Polizeibericht.

Aufmerksame Nachbarn
Die Feuerwehr war zu diesem Zeitpunkt bereits von aufmerksamen Nachbarn alarmiert worden. Diese erklärten auch, dass in dem Haus ein älteres Ehepaar wohnen würde. Die Beamten wollten daraufhin die Bewohner sofort herausläuten. Doch die Türklingel funktionierte nicht - aufgrund eines Stromausfalls! Glücklicherweise hörte das Paar, das von dem Feuer nichts bemerkt hatte, aber die lauten Schreie und Klopfzeichen der Polizisten.

Brand von Balkon aus gelöscht
Die Beamten waren es dann auch, die Schlimmeres verhindern konnten. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnten sie den Brand vom Balkon aus mit einem Feuerlöscher löschen.

Brandursache dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Es entstand nur geringer Sachschaden. Verletzt wurde niemand!

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.