Mi, 15. August 2018

Flyline wird eröffnet

14.05.2018 13:07

In Ramsau fliegen Menschen durch den Wald

Am Freitag wird am Fuße des Rittisbergs in Ramsau eine sogenannte „Flyline“ eröffnet, es handelt sich dabei um eine Mischung aus Achterbahn und Flying-Fox. An einem Stahlrohr hängend gleiten Besucher über eine Strecke von 450 Metern zwischen Baumkronen hindurch. Die Geschwindigkeit ist regulierbar, vom gemütlichen Schweben im Doppel mit Kind bis zum schnellen Kurvenflug durch den Wald.

Entwickelt wurde die Flyline von einem Unternehmen in Südtirol. Herzstück ist ein Trägerrohrsystem aus Edelstahl, welches an Bäumen, Masten, Gebäuden oder ähnlichen Tragwerken montiert werden kann. Am Rohr hängt ein fliehkraftgebremster Schlitten, der einen sicheren und kontrollierten Gleitflug gewährleistet. Ebenso am Rittisberg wird die „Canopy Tour“ neu eröffnet - ein Flyingfox-Parcours mit vier Stationen, eine davon führt über den Badesee Ramsau Beach.

Sommerangebot wird ausgebaut
Hocherfreut ist Philipp Walcher, Geschäftsführer vom Tourismusverband Ramsau am Dachstein: „Am Rittisberg sorgt bereits der vor zwei Jahren neu eröffnete Höhenspielplatz für einen regen Besucherzuwachs. Und heuer starten hier neben der ersten steirischen Flyline auch ein Themenwanderweg für Kinder sowie ein E-Bike-Verleih. Zudem lädt ein komplett neuer Wald-Hochseilgarten mit drei verschiedenen Routen zu Geschicklichkeitsübungen ein.“

Hier gibt es mehr Infos zur neuen Flyline.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.