So, 23. September 2018

Nach Gehirnblutung

09.05.2018 21:14

United-Legende Ferguson verlässt Intensivstation

Sir Alex Ferguson, der langjährige Erfolgstrainer von Manchester United, hat nach seiner Notoperation die Intensivstation des Krankenhauses verlassen. Der 76-Jährige werde seine Genesung in stationärer Behandlung fortsetzten, teilte der Klub aus der englischen Premier League am Mittwochabend mit. Ferguson war wegen einer Gehirnblutung notoperiert worden.

Er war von 1986 bis 2013 Trainer von Manchester United. Mit dem Rekordmeister gewann der Schotte 13-mal die englische Meisterschaft, zweimal die Champions League, fünfmal den FA-Cup und viermal den Ligacup. Damit ist er der erfolgreichste Trainer im englischen Fußball.

1999 gelang ihm das Triple aus Meisterschaft, Königsklasse und FA-Cup. Kurz darauf wurde er von Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.