Sa, 20. Oktober 2018

Miss-Wahl

20.04.2018 06:00

Chinesen wählen in Salzburg ihre neue Miss

Sie soll den Tourismus vorantreiben und eine kulturelle Brücke zwischen Österreich und China bauen: Die heutige Miss-Wahl der Organisation „Miss Culture & Tourism of the World“ aus Hong Kong im großen Saal des Mozarteums. 160 chinesische Fernsehstationen senden das Spektakel.

Es wirkt ein wenig wie in einem Film: Eine 54-köpfige chinesische Delegation kommt mit drei Fernsehteams nach Salzburg, stellt sich beim Bundeskanzler persönlich vor und hält als krönenden Abschluss eine eigene Miss Wahl im Mozarteum ab.

Was sich auf den ersten Blick doch eher wie ein Drehbuch liest, spielt sich heute in Salzburg wirklich ab. Denn: Die Organisation „Miss Culture and Tourism of the World“ aus Hong Kong wählt heute ihre diesjährige Miss im Mozarteum.

Dass die Organisation ausgerechnet Salzburg für das Finale ihrer vierten Miss-Wahl ausgewählt hat, habe seinen Grund, wie der Ex-Schanghai-Generalkonsul Walter Kalteis berichtet, der den Chinesen administrativ unter die Arme greift: „Ziel ist es in erster Linie, den Tourismus zu fördern, Österreich in China noch bekannter zu machen und eine kulturelle Brücke zwischen Österreich und China zu schlagen.“

Insgesamt stellen sich 22 junge Damen aus 14 Ländern der Wahl, die in Vorentscheiden aus rund 400 Kandidatinnen ausgewählt wurden. Auch zwei Österreicherinnen sind mit dabei: Oberösterreicherin Ricarda Rosenstatter und die Salzburgerin Egzona Shatri.

Wer die sechsköpfige Jury überzeugt, darf sich über 30.000 US-Dollar und auf Reisen mit dem Organisations-Vorstand freuen.

In China scheint die Wahl ein mediales Spektakel zu sein: Aufgezeichnet soll das Finale der Miss-Wahl vom Chinesischen Zentral-Fernsehen (CCVT), der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua und dem Internetunternehmen Tencent werden. Ausgestrahlt wird die Miss Wahl demnächst von rund 160 chinesischen Fernsehstationen.

Wer am Freitag die Miss Wahl live in Salzburg miterleben möchte, kann sich das Finale im großen Saal des Mozarteums ab 18:00 bei freiem Antritt ansehen.

Verena Seebacher
Verena Seebacher

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.