Sa, 18. August 2018

Urteile bestätigt

17.04.2018 18:06

Finaler Mord-Akt um „Schlacht von Lehener Park“

Es ist vollbracht: Das Verfahren nach der „Schlacht“ zwischen Türken und Afghanen im Lehener Park ist mehr als zweieinhalb Jahre nach der Tat rechtskräftig abgeschlossen. Bei der Berufungsverhandlung ging es noch um die Haftstrafen von fünf der acht Verurteilten. „Es bleibt alles gleich“, verkündete der Vorsitzende.

Bei allen fünf Afghanen wollte Staatsanwältin Herta Stix hinsichtlich der Strafe eine „Korrektur nach oben“. Drei baten um Straf-Reduktion. Die Banden-Schlägerei damals war geprägt von „besonderer Brutalität und Kaltblütigkeit“, so Stix. 

12 Personen schlugen aufeinander ein, einer starb

Ahmed S. (50) verlor in jener Nacht von 21. auf den 22. September 2015 sein Leben: Ein Afghane (17) stach ihm ein Messer in den Rücken. Das Opfer hatte selbst die Schlägerei ausgelöst, da sein Sohn tags zuvor Schläge abbekam. 12 Personen, acht Afghanen und vier Türken, waren an der „regelrechten Schlacht“, wie es Verfahrenshelfer Wolfgang Hauptmann bezeichnete, beteiligt. Der folgende Prozess begann Mitte Mai 2016 und endete Anfang Dezember. Zwei (21, 22) der acht damals Verurteilten haben nur zwei Wochen danach wieder zugestochen: „Warum“, wollte der Vorsitzende des Berufungssenates, Karl Bergmayr, wissen. „Es war ein Fehler, es tut mir leid“, teilte das Duo unisono mit.

Berufungssenat bestätigte Haftstrafen

Auch die anderen bereuten ihr Handeln: „Am liebsten würde ich es rückgängig machen“, richtete der Mörder aus.   Er muss sieben Jahre absitzen. „Diese Strafe sehen wir nicht als überzogen“, so Bergmayr.   Zwei müssen für vier Jahre ins Gefängnis. Der Rest bekam teilbedingte Haftstrafen zwischen 15 und 28 Monaten - bei zwei Männern wurden diese nun auch bestätigt.

Antonio Lovric
Antonio Lovric

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.