So, 21. Oktober 2018

Nach Après-Ski verirrt

04.03.2018 15:52

Tirol: Urlauber musste Nacht im Freien ausharren

Die ganze Nacht im Freien ausharren musste von Samstag auf Sonntag ein 25-jähriger Deutscher im Tiroler Finkenberg. Der Urlauber hatte sich nach einem Après-Ski-Vergnügen auf der Fahrt in die Unterkunft im Skigebiet verirrt. Der Mann wurde schließlich im Zuge einer Suchaktion gegen 6 Uhr früh von der Bergrettung entdeckt. Er blieb unverletzt.

Der 25-Jährige verbrachte den Abend gemeinsam mit Freunden in einem Gasthaus des Skigebiets. Gegen 23 Uhr brach die Gruppe auf, um gemeinsam zur Unterkunft - einer Ferienhütte - abzufahren. Dabei dürfte der Deutsche die anderen Gruppenmitglieder aus den Augen verloren haben. Zuvor war offenbar ein Mitglied der Gruppe gestürzt. Während die anderen anhielten, bemerkte dies der 25-Jährige nicht und fuhr weiter.

Freunde schlugen Alarm
Der Urlauber nahm offensichtlich den falschen Weg und kam nicht bei der Hütte an. Seine Freunde schlugen schließlich gegen 4.30 Uhr Alarm. Der 25-Jährige selbst konnte keine Hilfe alarmieren, weil der Akku seines Handys leer war. Er musste bei eisigen Temperaturen im Freien ausharren.

Bergretter fanden den Abgängigen schließlich gegen 6 Uhr früh unweit der Unterkunft auf.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.